1. Hauptversammlung vom Verein Glarusnord Tourismus

Den Umständen entsprechend wurde die Frühlings-Hauptversammlung des noch jungen Vereins Glarusnord Tourismus auf den 28. September verlegt. Es handelte sich nach der Gründung um die erste HV.



Dem Vorstand vom Verein Glarusnord Tourismus war eine Präsenz-Versammlung wichtig, da es um wichtige Traktanden ging. Unter anderem die erstmalige Bestätigung der Vorstandsmitglieder und Revisoren sowie um den Wechsel des Präsidiums von Urs Brotschi zu Oliver Galliker. Brotschi leistete als Gründungs-Präsident im ersten Jahr wertvolle Aufbauarbeit, sodass der Verein auf einen erfolgreichen Start zurückblicken kann. Er trat im Frühling aus Ressourcengründen zurück, damit er sich gezielt einer Weiterbildung und den Herausforderungen des eigenen Betriebs zuwenden kann. Brotschi bleibt dem Vorstand als Beisitzer erhalten. Der ad interim amtierende und von der Versammlung einstimmig gewählte Präsident Oliver Galliker führte in der Folge souverän durch die Traktanden. Dabei gab es trotz den laufenden Bauprojekten in der lintharena und im Sportzentrum Kerenzerberg, der aktuellen Pandemiesituation und den damit verbundenen finanziellen Ertragsrückgängen, viel Positives zu berichten. Die Herausforderung für Geschäftsführer Hannes Hochuli ist es, mit seinem kleinen Pensum und den beschränkten finanziellen Mitteln maximale Wirkung zu erzielen. Dabei profitiert er von der intensiven Zusammenarbeit mit der kantonalen Organisation VISIT Glarnerland.

Auch VISIT Glarnerland auf Kurs

Im zweiten Teil der HV berichtete Verwaltungsratspräsident Manuel Rickenbach über die Entwicklung und die laufenden Projekte der VISIT Glarnerland AG. Auch hier führen die gemeinsamen Wege in die richtige Richtung: So werden mit den fünf verschiedenen Fokusgruppen regelmässig Interessenvertreter/-innen zusammengeführt, um die weiteren Entwicklungen und Innovationen gemeinsam und mit gebündelten Ressourcen zu gestalten. Im laufenden Jahr wurde der Aufbau der Organisation weiter vorangetrieben. In der Folge wurden mehrere Kampagnen und viele Marketingaktionen umgesetzt und als Highlight die neue Homepage www.glarnerland.ch erfolgreich online geschaltet.

Sportzentrum Kerenzerberg im Bau

Im dritten Teil gab Walter Hofmann, Betriebsleiter vom Sportzentrum Kerenzerberg in Filzbach, einen spannenden Einblick in das Neubauprojekt mit den Aussichten für die Zukunft. Die Wiedereröffnung ist am 16. Dezember 2021 geplant, zeitgleich mit dem 50-Jahre-Jubiläum des Sportzentrums. Wer ebenfalls daran interessiert ist, kann an einer «Industriespionage» von VISIT Glarnerland teilnehmen.
Die anwesenden Mitglieder wurden im Anschluss vom Sportzentrum Kerenzerberg corona-like zum «Apéro Deluxe» eingeladen.