10 000 Franken «erlaufen»

Der Spendenlauf für die Eisfeld-Überdachung vom Samstagnachmittag im Buchholz war ein voller Erfolg. Alle gaben trotz teilweisen heftigen Regens ihr Bestes und liefen währen einer halben Stunde Runde um Runde. 10 000 Franken kamen so zusammen.



Die gesamte Finanzaktion pro Eisfeld-Überdachung darf als voller Erfolg gewertet werden. Es wird nun nur noch an den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern liegen, ob sie an der Gemeindeversammlung vom 25. November Ja oder Nein zum geplanten Projekt sagen. Die, die es betrifft, haben alles getan, um ihren Beitrag dafür zu leisten, nicht zuletzt dank einem professionellen Sponsoringkonzept. Noch frei sind 20 Werbebanden für je 4000 Franken mit einer Laufzeit von fünf Jahren. Anschliessen kann man sich auch weiterhin dem 500er-Club. Auskünfte: igeisfeldglarus.ch.

Vom Regierungsrat bis zum jüngsten Mini

Regierungsrat Beni Mühlemann, oberster Chef des Departments Bildung und Kultur, dem auch der Sport angeschlossen ist, ging selbst mit dem guten Beispiel voran und rannte seine Runden. Er verriet dem Moderator vor seinem Start, dass er die Initiative für eine Überdachung begrüsse. Starter Christian Marti tat es ihm bei der Begrüssung der Anwesenden gleich. Zora Largo als Spitzeneiskunstläuferin lief ebenfalls mit, zusammen mit grossen und kleinen Eishockeyspielern aller Teams des GEC. Dabei waren selbstverständlich auch alle Eiskunstläuferinnen und die erfolgreichen jungen Curler. Noch-Landratspräsident Fridolin Luchsinger, selbst ein guter Läufer, liess es sich nicht nehmen, ebenfalls mit dem guten Beispiel voranzugehen. Es regnete zwar zwischenzeitlich ziemlich heftig, aber das störte die Teilnehmer nicht. Ein kleiner Mini-Eishockeyspieler antwortete auf die Frage: «War es streng?» – «Nä.»