16. Städtli-OL Weesen: Teilnehmerrekord

Der Städtli-OL in Weesen wird immer beliebter, denn jedes Jahr kommen mehr Teilnehmer. Neben den Schülern aus Weesen und den Spezialisten aller Altersgruppen aus den OL-Clubs der Region waren diesmal sogar einige Glarnerinnen und Glarner am Start.



Einigen gefiel die Städtlistrecke so gut, dass sie nach dem Zieleinlauf nach der Bahn A gleich noch die Bahn B absolvierten. Die Stimmung bei der Speerhalle war wie gewohnt sportlich, aber in jeder Beziehung friedlich, so wie man sich bei den OL-Läufern gewohnt ist. Auffällig sind die Altersunterschiede. Lukas Gasser OL Zimmerberg lief Tagesbestzeit mit Jahrgang 2006. Ältester Teilnehmer war Hans Bossert OL Zimmerberg mit Jahrgang 1941, Alina Bertschinger aus Weesen war die jüngste Teilnehmerin (Jahrg. 2012), sie wurde bei den Mädchen sogar Zweitbeste.

Und die Glarner?

Erfreulich, dass ein paar Glarner Ausdauerläufer den Weg nach Weesen fanden. Fridolin Luchsinger, Glarus, gewann in der offenen Kategorie, Janis Gächter als OL-Greenhorn wurde immerhin Gesamtdritter und Michael Klauser Zweiter in der offenen Klasse. Dazu machten einige Glarnerinnen und Glarner als Einzelläufer oder als Gruppe mit. Am 6. Oktober findet ein Nationaler OL in Braunwald statt und der Schweizer OL-Verband hat im Buchholz in Glarus einen Kurs für Schülerinnen und Schüler angeboten. Von ganz kleinen Ausnahmen abgesehen, ist der Kanton Glarus auf der Schweizer OL-Karte ein weisser Fleck, was das Interesse, nicht aber das Angebot an Spezialkarten anbetrifft. Vielleicht könnte der Städtli-OL Weesen einen positiven Impuls geben.