175 Jahre New Glarus: Jubiläumsreise wird verschoben

Kanton Glarus • Aufgrund der Corona-Pandemie kann die geplante Jubiläumsreise um den 1. August nach New Glarus/USA nicht stattfinden. Die Feierlichkeiten zum 175. Geburtstag sollen 2021 nachgeholt werden.



Die beiden Organisationskomitees in der Schweiz und den USA haben die aktuelle Situation der Corona-Pandemie beobachtet und gemeinsam entschieden, die geplanten Feierlichkeiten zum 175-jährigen Bestehen von New Glarus um ein Jahr zu verschieben. Es zeichnet sich momentan keine entscheidende Beruhigung der Lage in den USA ab. Der Einreisestopp wurde auf unbestimmte Zeit verlängert, die Durchführung der Flüge ist unsicher und die gesundheitliche Situation im Land scheint sich nicht nachhaltig zu verbessern. Es zeichnet sich daher ab, dass ein reibungsloses und sorgloses Durchführen der Jubiläumsreise in Zusammenhang mit einem grossen Volksfest dieses Jahr unmöglich sein wird. 

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Die Vorbereitungen für die neuntägige Reise vom 27. Juli bis 4. August mit Stopps in Chicago und New Glarus sind weit fortgeschritten. Die beiden Organisationskomitees in der Schweiz und in den USA befanden sich bis zum Ausbruch der Corona-Krise in den Detailplanungen. Diese Arbeit ist nicht verloren, das Fest und die Feierlichkeiten sollen um ein Jahr verschoben stattfinden. Die angemeldeten Teilnehmer werden vom ausführenden Reisebüro über die Modalitäten informiert.    

New Glarus musste schon einmal verspätet feiern

New Glarus ist eine Gemeinde im US-amerikanischen Bundesstaat Wisconsin. Sie wurde1845 von 150 Einwanderern aus Glarus gegründet. Alle 25 Jahre wird der entbehrungsreichen Überfahrt der Glarner Vorfahren und der Ansiedlung in Wisconsin gedacht, meist mit einer grossen Parade. Traditionell reisen dazu viele Gäste aus Old Glarus in der Schweiz an. Doch schon einmal musste eine solche Feier aufgrund von äusseren Einflüssen verschoben werden: Das Jubiläum zum 100-jährigen Bestehen konnte 1945 nicht stattfinden, da die USA noch in den Wirren des 2. Weltkriegs steckte. Doch auch damals wurde das Fest ein Jahr später, 1946, nachgeholt.