2. Meisterschaftsrunde der Hurricanes U14-Junioren in Widnau

Zur 2. Meisterschaftsrunde ging die Fahrt nach Widnau SG. Nach dem gelungenen Start mit einem Sieg gegen Chur Unihockey II hiess der Gegner nun Wildcats Schiers. Trotz reduziertem Kader waren die Hurricanes-U14-Junioren top motiviert und fieberten dem Startpfiff entgegen.




Die Wirbelwinde starteten gut und gingen nach wenigen Minuten mit 0:1 in Führung. Wer gedacht hatte, dass sich die anfängliche Nervosität der Hurricanes nach dem Führungstreffer legen würde, wurde in der Folge eines Besseren belehrt. Kurz vor Ende des ersten Drittels kassierten die Hurricanes den nicht unverdienten Ausgleichstrefffer der Schierser zum 1:1.

Das zweite Drittel war eine Kopie des ersten Drittels und das Resultat hiess nach 40 Minuten folgerichtig 2:2.

Vor dem dritten und letzten Drittel wurden die Blöcke bei den Hurricanes umgestellt. Die Umstellung zeigte ab der Mitte des letzten Drittels Wirkung und die Wirbelwinde konnten langsam aber sicher die Oberhand gewinnen. Nach einem verwerteten Penalty und der damit verbundenen 3:4-Führung schien der Bann gebrochen und die Wirbelwinde wurden ihrem Namen endlich gerecht. Nun spielten sie wieder mit Tempo, kombinierten toll und zeigten, dass sie dieses Spiel nicht mehr aus der Hand geben werden. Der letzte Treffer zugunsten der Hurricanes war die logische Folge der wiedergewonnenen Lockerheit. Trotz des harzigen Spiels war klar zu sehen, dass hier ein tolles Team am Entstehen ist!