31. Wiggis-Langlauf auf dem Urnerboden: Superbedingungen

Wunderbares Wetter, gute Schneeverhältnisse und eine perfekte Organisation prägten am Samstag den 31. Wiggis-Langlauf des Skiclubs Netstal auf dem Urnerboden.




Auf einer übersichtlichen Spur, die von den Teilnehmern einiges abverlangte, entwickelten sich spannende Rennen in allen Alterskategorien. Höhepunkt war das Finale der Männerelite zwischen Dajan Danuser und Beda Klee, das in einem Photofinish zugunsten von Beda Klee endete.  

Wie waren unsere Glarnerinnen und Glarner?

Nicht allen Glarnerinnen und Glarnern lief es wie erhofft, einige waren etwas müde von der langen Wettkampfsaison, trotzdem gab es ein paar vorderste Plätze unter den total 135 Gestarteten. So viele waren es schon lange nicht mehr. Silja Feldmann und Linn Zentner belegten die Plätze drei und vier bei den U14, Yanick Bässler wurde Fünfter bei den U14. Seline Feldmann wurde Zweite bei den U16, Silvan Hauser gewann die Bronzemedaille ebenfalls bei den U16. Malia Elmer belegte bei den Damen Platz zwei, Julia Hauser Platz fünf. Bei den U20 gaben Mario und Severin Bässler den Ton an, sie wurden Zweiter und Vierter. Bei der Elite schlug sich Marcel Ott als Sechster gut, Rolf Figi wurde Zehnter. Sven Feldmann gewann die Plauschkategorie.

Stimmungsvoller Abschluss

Die Saison ist nun für die meisten Langläufer zu Ende, obwohl am nächsten Wochenende noch die nationalen Meisterschaften in Engelberg vor der Türe stehen. Die Siegerehrungen nach dem Wettkampf in der Mehrzweckhalle in Netstal wurden für alle 135 Klassierten zu einem besonderen Erlebnis, erhielten sie doch von den Organisatoren mehr Geschenke als üblich.