50. WEGA Buebeschwinget mit Glarner Beteiligung

Bei idealem Schwingfest Wetter kämpften am 1. Oktober insgesamt 369 Nachwuchsschwinger in Weinfelden TG am 50. WEGA Buebeschwinget. Mit dabei waren auch 14 Glarner Knaben.




In der jüngsten Kategorie Jahrgang 2007/08 kämpften vier Glarner. Dabei gelang es Mauro Hösli aus Näfels mit 55,50 Punkten die Auszeichnung zu erkämpfen. Michael Rhyner, Ennenda, verpasste diese mit einem Viertel Punkt weniger, nur knapp. Ebenfalls ohne Auszeichnung ging Pascal Schmid, Bilten, und Fridolin Beglinger, Mollis, nach Hause. Der Sieg ging an den Gast, Ben-Luca Flück aus Brienz BE.

In der Kategorie 2005/06 durfte Patrik Feldmann, Riedern, bereits seine 9. Auszeichung in diesem Sommer entgegennehmen, er beendete den Wettkampf mit 57,25 Punkten auf dem Platz 4b. Bei diesen Jahrgängen starteten auch Schmid Raphael, Bilten, und Hauser Valentin, Näfels, sie fielen aber schon früh aus der Entscheidung. Auch in dieser Kategorie ging der Sieg an einen Berner Gast, Fabio Hiltbrunner vom Schwingklub Sumsiwald.

Bei den Jahrgängen 2003/04 konnte kein Glarner eine Auszeichnung erschwingen. Dem Filzbacher André Sturzenegger fehlte der berüchtigte Viertel, er beendete den Tag mit 55,25 Punkten. Andreas Stüssi, Bilten, und Samuel Diethelm, Linthal, kämpften ebenfalls in dieser Kategorie wie auch Kaspar Laager, welcher den Wettkampf infolge eines Schlüsselbeinbruches leider beenden musste. Der Sieg holte sich Marco Forrer aus Stein SG.

Bei den ältesten Teilnehmern an diesem Tag, Jahrgang 2001/02 war die Glarner Ausbeute am grössten. Alle drei gestarteten Knaben konnten die begehrte Auszeichnung erlangen. Michael Laager, Mollis, mit 56,25 Punkten, Tobias Fässler, Engi, mit 55,75 Punkten und Mario Tschudi, Ennenda, mit 55,75 Punkten. Der Sieger in dieser Kategorie ging an den Einheimischen Lars Hugelshofer vom Schwingklub Ottenberg.