500 Kinder setzten sich für ihre Riege ein

Trotz ungünstiger Wetterprognosen konnte das Jugendturnfest des GLTV im Buchholz bei leidlich guten Bedingungen durchgeführt werden.



Am Samstag Gerätewettkampf

Bereits am Samstag fand der Gerätewettkampf in den Buchholzturnhallen statt. Immerhin gut 60 junge Glarnerinnen und Glarner von 130 Teilnehmenden waren dabei und zeigten gute Leistungen, auch wenn noch nicht alles perfekt war.

Einsatz für eine gute Punktzahl


Stimmungsvoll wie gewohnt war der sonntägliche Teamwettkampf unserer Glarner Jugendriegen, bei dem alle Glarner Vereine vertreten waren. Pendelstafetten, Weit- und Zielwurf, Kugelstossen, Zuspiele mit dem Rugbyball, Weit- und Hochsprung und ein Unihockeyparcours gehörten zum Programm der Teams der Unter- und Oberstufe. Die Leiterinnen und Leiter betreuten ihre Schützlinge, feuerten an und lobten ihre guten Leistungen. Interessant ist, dass sich die besten Teams auf Jugendriegen des ganzen Kantons verteilen.

Nach dem Mittagessen fanden die Finalläufe der schnellsten Jugendriegler aller Jahrgänge statt. Auf die Américaine verzichtete man angesichts des drohenden Regens. Beim Wettkampfhöhepunkt waren am meisten Zuschauer anwesend und sorgten für eine grossartige Stimmung und die Kinder für spannende Rennen.

Der Glarner Turnverband war für die technische Organisation und Auswertung besorgt, die Turnerinnen und Turner aus Netstal bereiteten die Wettkampfplätze vor und waren für die Verpflegung zuständig. Alles klappte bestens. Als ideal erwiesen sich die Sportanlagen im Buchholz samt Dreifachhalle.