56 Bergläufer bezwingen den «1. Glarner Berggeiss»-Berglauf nach Braunwald

5,5 km und 660 Höhenmeter innert kürzester Zeit: 56 Bergläufer haben sich am Freitag, 18. September, dieser Herausforderung gestellt – und zwar erfolgreich: Alle Teilnehmenden sind unfallfrei im Ziel beim Hotel Cristal angekommen, die schnellsten bereits nach 32 Minuten!



Wer am Freitagabend an der Talstation der Braunwaldbahn in Linthal vorbeikam, entgingen die motivierten Bergläufer wohl nicht, die sich einwärmten und sich gerade auf ein Berglauf-Spektakel vorbereiteten: Ein Startschuss – und los ging’s: Nach wenigen Sekunden war von der Gruppe Bergläufer nichts mehr zu sehen. 

Begonnen mit einer Idee

«Glarner Berggeiss» ist der Name für den Berglauf von Linthal Braunwald via Bergweg, welcher das erste Mal durchgeführt wurde. Die Strecke ist ideal für einen kurzen, aber intensiven Berglauf – das dachten sich auch Simone Fenk und Reto Spielhofer, die diese Strecke regelmässig hochrennen, um in ihr Feriendomizil zu gelangen. Zusammen mit dem Tourismusbüro Braunwald entstand daraufhin der 1. Berglauf.

Nach 6 Minuten im Tannenboden, nach 32 Minuten im Ziel

Die Strecke hat es in sich: Start an der Talstation Richtung Rüti, von dort aus hoch auf den Bergweg zum Tannenboden, weiter zur RehaClinic. Mit einer Schlaufe Richtung Bräch Unterstafel und zurück Richtung Hüttenberg fand die Strecke den Abschluss beim Hotel Cristal.

Die Tagessiegerin mit einer Spitzenzeit von 39,19 Minuten ist keine Unbekannte: Die Glarnerin Lydia Hiernickel holte sich in der Kategorie Frauen den 1. Platz auf dem Podest. In der Kategorie Männer brillierte Sandro Schmid mit sensationellen 31,58 Minuten und sicherte sich den 1. Rang.

Das OK des Glarner Berglaufs bedankt sich bei allen Teilnehmenden, Sponsoren und Helfer, die diesen Event ermöglicht haben. Ranglisten und Impressionen sind unter www.glarnerberggeiss.com auffindbar.