7. Chlytaler Schülerrennen 2015

Zum Auftakt der Glarner Sportwoche fuhren alle Schüler und Schülerinnen des Chlytals zum siebten Mal gemeinsam um die Medaillenplätze. Gewinner waren alle, die Tagesbestzeiten erzielten Fabia Reichenbach und Jürg Fux.



Wiederum stand dieses Jahr auch eine Kombinationswertung auf dem Programm. 16 der insgesamt 80 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler absolvierten neben dem Riesenslalom auch den Schülerbiathlon Anfang Januar auf der Wiese in Elm. Am Sonntag stand dann die Hauptdisziplin Riesenslalom auf Ämpächli auf dem Programm.

Bei wunderschönen winterlichen Verhältnissen, dank der vielen Helfer aber auf einer sehr kompakten Piste, traten die Kinder zu ihrem Wettkampf an. Die Verantwortlichen des Skiclubs Weissmeilen Engi-Matt und des Skiclubs Elm richteten beim Übungslift auf Ämpächli einen für alle Kinder gut zu meisternden Riesenslalom ein. Auch die Zuschauer – Eltern, Grosseltern, Göttis und Tanten – strömten wie jedes Jahr hinauf zum Rennhang an den Übungslift, um ihre Schützlinge anzufeuern. Alles war also bereit, einen interessanten Wettkampf zu erleben.

Bis und mit den 4.-Klässlern hatten die Schüler einen Lauf mit Start an der Bergstation des Übungsliftes zu absolvieren. Anna Bernet (Elm) und Florian Fässler (Elm) erzielten auf dieser Strecke die schnellsten Zeiten. Die älteren Schüler absolvierten zwei Läufe. Hier schafften es Fabia Reichenbach (Elm) und Jürg Fux (Engi), ihre Konkurrenten auf die Plätze zu verweisen. Als Kombinationssieger durften sich bei den 1.- bis 4.-Klässlern Anna Bernet (Elm) und Yanick Bässler (Elm), bei den älteren Kindern Katja Elmer (Elm) und Severin Bässler (Elm) feiern lassen und einen Wanderpokal in Empfang nehmen.

Nun zählt ja für die meisten Teilnehmenden am Schülerrennen nicht das Gewinnen zum Wichtigsten, sondern das, was dem Rennen unmittelbar folgt, das Rangverlesen mit der Gabenverteilung. Wie alle Jahre trifft man sich dazu im Restaurant Hausstock. Ein Bürli (gespendet durch die Bäckerei Rothen), ein Wienerli (VOLG Elm) sowie ein Elmer Citro (Mineralquellen Elm) gehören seit Jahren zum wohlverdienten Vesper der Skirennfahrer. Doch dann wollen die Schüler nicht mehr länger warten. Der von Chlytaler und Glarner Fachgeschäften und Gewerbebetrieben, Eltern und privaten Gönnern alimentierte Gabentempel wartet auf seine Räumung. Wiederum konnte jedes teilnehmende Kind einen wunderschönen Naturalpreis und eine von vier Chlytalern Gewerbebetrieben (Jürg Hösli Spenglerei & Sanitäre Anlagen Schwanden, Holzbau Bäbler & Blumer Engi, Hanspeter Zopfi, Spenglerei & Sanitäre Anlagen Engi und MEMA-Metallbau Marti Elm) gestiftete Medaille nach Hause nehmen. Allen Einzelpersonen und Firmen, die mit ihrer Mithilfe oder finanziellen Unterstützung dem Chlytaler Schülerrennen zu einem vollen Erfolg verhalfen, sprach Skiclub Elm Vorstand Stefan Elmer im Namen der Organisatoren und Schüler seinen herzlichen Dank aus.