70. Hauptversammlung der Turnerinnenriege Engi

Am Freitag, 20. Februar 2015, fand im Restaurant Adler die 70. Hauptversammlung der Turnerinnenriege Engi statt.

Unter der Leitung der Vizepräsidentin Andrea Marti (75), die kurzfristig einspringen musste, blickte die Versammlung mit den verschiedenen Jahresberichten auf ein ereignisreiches und arbeitsintensives Vereinsjahr 2014 zurück.

 



Die Höhepunkte waren das Schauturnen der turnenden Vereine Engi im März und die Teilnahme am Turnfest im thurgauischen Rickenbach-Wilen im Juni gemeinsam mit dem Turnverein Engi.

Im Weiteren standen verschiedene Arbeitseinsätze u. A. an der Hauptversammlung des Glarner Jagdvereins und an der Tagung der Glarner Turnveteranentagung auf dem Jahresprogramm.

Andrea Marti (79) trat auf die diesjährige Hauptversammlung von ihrem Amt als Beisitzerin zurück. Sie war 7 Jahre im Vorstand tätig. Andrea Marti (79) bleibt der Turnerinnenriege Engi aber glücklicherweise weiterhin als Hauptjugileiterin und natürlich als Turnerin erhalten. Barbara Marti wird einstimmig als Nachfolgerin in den Vorstand gewählt.

Mit grosser Freude durfte die Turnerinnenriege Engi in diesem Jahr sechs neue Mitglieder aufnehmen. Die zwei Aktivturnerinnen und die vier Jungturnerinnen nehmen bereits seit einiger Zeit aktiv am Vereinsleben teil.
Bei den Auszeichnungen und Ehrungen errang Barbara Marti den Sieg in der Jahresmeisterschaft. Christine Hefti wurde für ihre 10-jährige Vereinstreue geehrt und zum Freimitglied ernannt.

Mit dem obligaten Turnerlied wurde die diesjährige Versammlung geschlossen.
Im Anschluss liessen die Anwesenden das vergangene Vereinsjahr mit einer tollen Bildershow nochmals Revue passieren und genossen ein feines Nachtessen aus der «Adler»-Küche.

An dieser Stelle nochmals ein grosses Dankeschön an den gesamten Vorstand, an die Jugileiterinnen und ganz besonders an die Vizepräsidentin Andrea Marti (75) für die Leitung der diesjährigen Hauptversammlung.