Absenden des Armbrustschützenvereins Weesen

Das Rangverlesen fand am 29. Oktober im Restaurant Zigerribi in Oberurnen statt. Schützenmeisterin Silke Sens führte durch den Abend.




Um 18.00 Uhr fanden sich die Schützinnen und Schützen mit ihren Partnerinnen und Partnern zum Apéro in der schön dekorierten Gaststätte ein. Jules Fäh spendierte den Apéro, er hatte Geburtstag. Mit der PowerPoint-Präsentation wurde uns das Jahr nochmals vor Augen geführt, welche Resultate wir das ganze Jahr geschossen haben.

Ein Glanzlicht war sicherlich das Eidg. Armbrustschützenfest im Albisgütli in Zürich. Unsere Schützenmeisterin konnte mit Stolz den Silberkranz in Empfang nehmen und an die Standarte «anbinden» lassen! Ansonsten waren Schiess-Höhepunkte Mangelware.

Ein Höhepunkt jedoch ist immer das Endschiessen. Hier geht es zum letzten Mal so richtig zur Sache. Durch diverse Stiche wurde der Endschiessen-Meister Elite erkoren. Es gab ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Marco Fischer und Bruno Broger. Marco obsiegte hauchdünn mit 0,4 Punkten Vorsprung. Dritter wurde Kurt Fischli.

Eine tolle Überraschung gelang der 11-jährigen Janine Dürst, die erst seit September 2016 das Armbrustschiessen entdeckt hatte. Sie gewann bei den «B»-Mitgliedern mit 3,2 Punkten Vorsprung auf Bernadette Laager. Bernadette schliesslich gewann die Jahresmeisterschaft.
Beim Jeder gegen Jeden gewann Silke vor Kurt und Bruno.

Den Open-Gabenstich, oder anders gesagt «Glücksstich», gewann Bernadette vor Marco und Jules.

Kurt Fischli wollte seine Ungeschlagenheit als Vereinsmeister Elite natürlich verteidigen. Dies gelang ihm jedoch nicht, Jules gewann mit 11 Punkten Vorsprung diese Konkurrenz. Silke konnte den Bronzeplatz erobern.

Nach diesem über eine Stunde dauernden Rangverlesen wurden wir dann von der Küche der «Zigerribi» verwöhnt. Bei einem sehr guten Nachtessen, klang der Abend aus und einige sind froh, dass nun die Winterpause kommt. Allen eine besinnliche Zeit und bis zum April 2017 zum Eröffnungsschiessen.