Acht Frauen und eine Leiche

Für die Theatersaison 2016 hat sich das Theater Glarus etwas ganz Spezielles einfallen lassen: Ein Theaterstück mit nur Frauenrollen. Acht Frauen bringen das Stück «8 Frauen» auf die Bühne – Regie führt ebenfalls eine Frau. Premiere ist am Samstag, 29. Oktober 2016, im Saal des Restaurants Schützenhaus in Glarus.



Das Stück spielt im tiefen Winter – genauer in der Weihnachtszeit. Festtage – an denen wie überall auf der Welt – eine Familie zusammenkommt und unbeschwerte Harmonie leben möchte. Nach und nach finden sich die weiblichen Familienmitglieder ein. Nur der Hausherr fehlt. Er, die einzige männliche Person im Theaterstück, soll ermordet worden sein. Weg ist die angestrebte Familienidylle. Es wird gezankt, gestritten und dunkle Geheimnisse werden gelüftet.

Die temporeiche, schwarze Krimikomödie wurde im Jahre 2002 als Film mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet. Auf der Bühne in Glarus spielen mit: Wilma Hauser, Angela Galli, Daniela Kamm, Laura Diener, Isabella Beccarelli, Sara Hegner, Rina Lampietti und Imelda Stucki. Regie führt Susanna Rosati, unterstützt wird sie in der Assistenz von Rita Schnyder.

Nach der Premiere finden 10 weitere Aufführungen statt und wie immer führt die Theater-Crew das Theaterrestaurant mit köstlichen Speisen aus der Küche des «Schützenhauses». Alle Infos und Tickets unter: www.theater-glarus.ch. Der Vorverkauf startet am 17. Oktober 2016. Online auf der Homepage oder direkt bei der glarnerSach: Telefon 055 645 61 42