Adventskränze, Guetzli, Gestricktes und heisse Marroni

Die Organisatoren des diesjährigen Netstaler Chlausmarktes dürften unter dem Strich bezüglich Einnahmen mehr oder weniger zufrieden sein. Eines muss man leider gleich eingangs feststellen: Die Anzahl der Verkaufsstände war im Vergleich zum letzten Jahr um einiges weniger.




Trotz dem tollen Angebot der Marktanbieter auf dem Schulhauplatz war auch der Publikumsaufmarsch anfangs eher dürftig. Das dürfte hauptsächlich darin gelegen haben, dass die Mehrheit der Bevölkerung erst zum Chlausumzug auf dem Schuhausplatz erschienen ist. Der vom Industrie- und Gewerbeverband Netstal organisierte Chlausmarkt erlebte trotz mühsamen Start gegen Abend hin so etwas wie Markt- und Adventstimmung. Bei den weihnachtlich geschmückten Markständen erfreuten sich die Markbesucher am vielfältigen Angebot. Dieses war natürlich durchwegs auf die kommenden Weihnachtstage ausgerichtet. Jedenfalls sollen Adventkränze, Weihnachtsgebäck, Kaffee und Kuchen, Raclette, Marroni und Grilladen und vieles mehr nach dem Chlausumzug offenbar reissenden Absatz gefunden haben. Grund genug also, im Jahr 2017 wiederum einen Chlausmarkt durchzuführen.