«AllerHand» Mitenand im Glarnerland

Gute Ideen von Glarner/-innen jüngeren und älteren Datums finden sich. Drei Glarner Vereine, Werkstatt-Café (WC) & Bergzügler (BZ) & Ghörgang (GG), treffen sich, erkennen gemeinsame Anliegen zum Wohle der Glarner Welt und bilden die Interessengemeinschaft (IG) «AllerHand im Glarnerland».




Lose Treffen einzelner Vereinsmitglieder vom Werkstattcafé, Bergzügler und Ghörgang zeigten bald einmal erstaunliche Parallelen und gemeinsame Interessen. Diese Gedanken konkretisierten sich, und es kam zum ersten Treff des Näherkennenlernens im Wärchpunkt Schwanden bei Selbstgebackenem und Getränken. IG «AllerHand im Glarnerland» war geboren. Die Schwerpunkte der Einzelnen fügen sich gut zusammen. WC engagiert sich in einladender Brockenstube mit Café, sowie Arbeitsangeboten für Menschen mit Beeinträchtigung. BZ investiert in Nachhaltigkeit und Förderung eines einfachen gesunden Lebensstils. Integrativ dazu sind Begegnungen zwischen Menschen jeglicher Couleur wichtiger Bestandteil, u.a. im Volksgarten (BIV). Abgerundet wird das Ganze durch die Anliegen von GG. Hier werden gemeinsame Projekte, vorwiegend für junge und junggebliebene Leute, realisiert. Der gesuchte Kontakt zu verschiedenen Glarner Institutionen lässt «Blumen spriessen» wie z.B. die Bücherbox im Volksgarten. Verheissungsvoll – entschleunigt – wohltuend! Der Zusammenschluss stärkt den Strauss, entfaltet sich zu vielfarbiger Blumenpracht – eine wohltuende Augenweide. Interessiert?

Wir freuen uns über Reaktionen und würden dich gerne einladen uns kennenzulernen, um, vielleicht, mit uns, die Blumenpracht zu pflegen.