Alten Schmökern kunstvoll neues Leben eingehaucht

Was macht man mit alten Büchern, die man nicht noch einmal lesen will? Fortwerfen, auf dem Estrich in Kartonschachteln über Jahre hinweg aufbewahren oder guten Freunden schenken? Unnötig all diese Fragen, denn es gibt wunderbare Möglichkeiten und Alternativen, solche alten Schmöker weiterleben zu lassen. Unter dem Motto «Kreatives Gestalten mit alten Büchern in einzigartiger Atmosphäre» organisierte der Baeschlin-Verlag in den Räumlichkeiten ihrer Buchhandlung einen Workshop, der diesem Thema gewidmet war.



Sind Bücher erst einmal gelesen und waren sie nicht sonderlich gut, verstauben sie oft in einem Regal oder einer Kiste im Keller oder im Estrich. Steht dann ein Umzug oder grosses Ausmisten an, sollte man diese unter keinen Umständen wegwerfen. Denn aus alten Büchern kann man noch allerlei praktische und dekorative Dinge basteln. Der Beweis dafür lieferte der von Baeschlin-Verlag am vergangenen Freitagabend organisierte Workshop unter dem Motto «Kreatives Gestalten mit alten Büchern in einer einzigartigen Atmosphäre». Dieser vielsagenden Affiche folgten elf bastelfreudige, kreative Frauen voller Erwartungen auf die Dinge, die da kommen. In den heimeligen Räumlichkeiten der Buchhandlung Baeschlin wurde die Bastel-Elf von Buchhändlerin Catherine Etter herzlich willkommen geheissen.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Basteln mit alten Büchern eignet sich für unglaublich viele Projekte. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Mit Schere, Cutter, Lineal, Leim und Bleistift ging es nach einer kurzen Einführung durch die Workshop-Leiterin Simone Weber ans fröhliche Basteln. Dabei konnte Handarbeitslehrerin Weber einige Beispiele aus ihrem reichhaltigen Bastelfundus präsentieren. Auch der richtige Umgang mit Schere und Cutter, ganz wichtig das Falten von Papier und letztlich, was man aus alten Büchern alles machen kann, wurde eingehend und verständlich erklärt. Die Arbeitsutensilien inklusive alte Bücher wurden von der Buchhandlung zur Verfügung gestellt. Für Gemütlichkeit, ausgelassene Stimmung und genügend Gesprächsstoff sorgte die Baeschlin Bastel-Elf gleich selbst und bekanntlich dürfte Letzteres unter Frauen sowieso kein Problem gewesen sein. Nach einer abschliessenden Stärkung und der Gewissheit, gemeinsam mit Bastelkolleginnen einen bereichernden und lehrreichen Abend verbracht zu haben, kehrte Baeschlins Bastel-Elf nach Hause.