Alzheimer Glarus für Fragen zu Demenz

Alzheimer Glarus steht für Fragen rund um Demenz zur Verfügung. Betroffene und Angehörige können sich am Telefon beraten lassen, solange die Coronagefahr andauert.



Es werden weiterhin die Angehörigen telefonisch beraten und betreut, aber keine physischen Gespräche terminiert, weder in den Räumen der Pro Senectute noch zuhause bei den Angehörigen. Die Leiterinnen der Angehörigengruppe, Cornelia Bruhin und Sylvia Hefti stellen sich für die Angehörigen-Gruppen-Teilnehmer zu einem telefonischen Austausch zur Verfügung. Sie werden auch, abwechslungsweise, Angehörige, die sich nicht selber gemeldet haben, telefonisch kontaktieren, um sich über ihr Wohlbefinden zu erkundigen.

Bis auf Weiteres keine Veranstaltungen

Die monatlichen Angehörigentreffen fallen vorläufig aus. Zudem ist das erste Alzheimer Café vom 15. April 2020 abgesagt und die Hauptversammlung vom 23. April 2020 ebenfalls. 

Alzheimer Glarus – die Kontakte:

Cornelia Bruhin, Leiterin Angehörigengruppe, Tel. 055 644 23 68/ 079 257 51 14, [email protected]
Sylvia Hefti, Co-Leiterin Angehörigengruppe, [email protected]
Margreet Vuichard, Präsidentin Alzheimer Glarus, [email protected]