Am Freitag ist Weltgebetstag

Jeweils am ersten Freitag im März wird auf der ganzen Welt der Weltgebetstag (WGT) gefeiert. Als Besonderheit verfassen jedes Jahr Frauen aus einem anderen Land die Texte für den Gottesdienst, der überall in der je eigenen Sprache gefeiert wird.



Die diesjährige Liturgie unter dem Titel «Steh auf, nimm deine Matte und geh deinen Weg!» haben Frauen aus Zimbabwe gestaltet. Mit der Kollekte aus den WGT-Feiern werden weltweit Frauen in ihrem Bemühen unterstützt, aufzustehen, sich aus der Ohnmacht zu befreien und einen eigenen selbständigen Weg zu gehen – zum Wohle ihrer Familien und der ganzen Gesellschaft.

Bis jetzt sind im Glarnerland folgende Aktivitäten am 6. März bekannt:

Niederurnen: 19.30 Uhr, ökumenischer Gottesdienst in der reformierten Kirche. Musik: David Kobelt, Klavier; David Beglinger, Schlagzeug; Cécile Schefer, Violine und Flöte. Anschliessend gibt es Kaffee und Kuchen.

Obstalden: 19.15 Uhr, ökumenische Feier in der reformierten Kirche, gestaltet von Frauenteam. Ab 18.15 Uhr werden die Lieder mit Organist Matthias Endner geübt. Anschliessend gemütliches Beisammensein und Imbiss im Pfarrhaussaal.

Glarus: 19.30 Uhr, ökumenische Feier im reformierten Kirchgemeindehaus, gestaltet von Frauenteam aus dem Glarner Mittelland. Anschliessend gemütliches Beisammensein.

Schwanden: 18 Uhr, ökumenische Feier in der katholischen Kirche, gestaltet von Team Schwanden-Mitlödi. Anschliessend Suppenznacht.

Grosstal: Ökumenische Gottesdienste in der Dorfkirche Braunwald (17.00 Uhr) und in der reformierten Kirche Luchsingen (18.30 Uhr), vorbereitet und geleitet durch lokale Frauengruppen.

Elm: Achtung:Sonntag, 8. März, 10.00 Uhr, Gottesdienst in der reformierten Kirche mit Frauenteam aus dem Chlytal und Pfarrer Beat E. Wüthrich. Anschliessend Apéro. (mb)