«american way of drive» in Mollis

An diesem Wochenende feierte das «Burn Out. US Car & Bike Meeeting» auf dem Flugplatz Mollis mit Tausenden Besuchern die hohe amerikanische Automobil-Kunst. Daneben durften Shows, Musik und US-Food natürlich auch nicht fehlen.




An diesem Wochenende stand der Flugplatz Mollis ganz unter dem Banner von «Stars and Stripes». Denn bereits zum dritten Mal fand das «Burn Out. US Car & Bike Meeeting» statt und feierte die Amerikanische Automobilindustrie. Pontiac, Chevrolet, Cadillac und natürlich Harley Davidson: Alles Namen, welchen Menschen mit Benzin im Blut das Herz höherschlagen läst. Die Faszination für amerikanische Transportmittel konnte am letzten Wochenende auf dem Flugplatz in Mollis gefröhnt werden. Hunderte brachten ihre Fahrzeuge mit und stellten sie für die weit über Tausend Besucher aus. Das Festival verwöhnte dabei am Samstag und Sonntag die Besucherinnen und Besucher nicht nur mit Livemusik vom Feinsten, sondern auch mit vielen spektakulären Shows, wie die Burlesque-Show von Zoe Scarlett oder die Low Rider-Show. Die italienische Rockabilly Band The Two Bones sowie die Rock-’n-’Roll-Gruppe The Backseat Boogie sorgten mit ihrer fetzigen Musik tagsüber für Stimmung, während 7tcover durch die Nacht von Samstag rockten. Wer vom Tanzen und den Shows noch nicht genug hatte, für den gibt es natürlich weitere Attraktionen, darunter ein Bull Riding, die bestbekannten Police Girls, die Splendid Coyote Show sowie Live Tattoo & Piercing.