Amicale des Chefs de Cuisine Glarus

33 Mitglieder des ACC trafen sich kürzlich im «Sonnegg» in Glarus zur 35. Generalversammlung. Die Jahresausfüge waren die Höhepunkte im Vereinsjahr. Mit Yvonne Müller kommt zum ersten Mal eine Frau in den Vorstand, allerdings noch nicht offiziell.



Der Präsident Rolf Rüfenacht konnte eine stattliche Anzahl von 33 Mitgliedern im «Sonnegg» in Glarus begrüssen. In einer stimmigen Einleitung schaute er zurück, was vor 35 Jahren war, als der ACC gegründet wurde. Er versuchte auch einen Ausblick: Wie könnte es sein in 35 Jahren? Da könnte sich bei der Ernährung doch vieles ändern. Ob wir in 35 Jahren Insekten verspeisen, anstelle von Fleisch, sei dahingestellt. Der ACC Glarus besteht vor allem aus Küchenchefs und weiteren Fachleuten im Bereich der Lebensmittelbranche. Auch gehören etliche Vertreter von Firmen dem Verein an. Also ist immer die Kochkunst und alles was damit zusammenhängt im Interesse des ACC Glarus.

Im Jahresbericht des Präsidenten wurde dem verstorbenen Mitglied Aly Aschwanden gedacht. Der Ausflug zu den Pilatus Werken in Stans gehörte definitiv zu den Höhepunkten im Vereinsjahr. Führte uns doch der Glarner Fred Muggli, der schon viele Jahre im Verkauf bei den Pilatus Werken tätig ist.

Auch der Besuch bei der Möbelfabrik horgenglarus liess die Mitglieder staunen. Denn es war sehr interessant, die Herstellung von Stühlen kennenzulernen.

Ein weiterer Höhepunkt war die Goldmedaille, die vom Team Altersheime Nord an der Kochweltmeisterschaft in Luxemburg gewonnen wurde. Alle Mitglieder dieses Teams gehören dem ACC Glarus an. Mit einem schönen Apéro wurde die Medaille auch entsprechend gefeiert.

Der ACC konnte an der Generalversammlung vier neue Mitglieder aufnehmen:

.- Michaela Eberhard, Restaurant Bergli, Glarus
- Remond Wälchli, Firma Läderach Chocolatier, Ennenda
- Sepp Gössi, Milchzentrale, Glarus
- Michael Tschirky, Berufsschullehrer.

Da kein offizielles Wahljahr war, konnte Yvonne Müller nicht offiziell in den Vorstand gewählt werden. Sie wird im nächsten Jahr im Vorstand schnuppern und dann an der nächsten GV offiziell als erste Frau in den Vorstand des ACC Glarus gewählt.

Beim abschliessenden Imbiss konnte dann noch ausgiebig «gefachsimpelt» und gute Kontakte untereinander geknüpft werden.