«ANITA» heisst die Miss Glarus 2019 und kommt aus Netstal

Der Spiegel an der Kantonalen Herbstviehschau 2019 hat gesprochen. Er kürte «ANITA», so heisst die neue Miss Glarus, zur schönsten Kuh im Glarnerland. Seit letzten Samstagnachmittag wissen wir es. In einem strengen Auswahlverfahren einigten sich die gestrengen Juroren gestern Nachmittag vor Viehzüchtern, Viehhändlern und viel Publikum auf die aus dem Stall von Hans Zehnder-Weber stammende Schönheit aus Netstal.




Wettermacher Petrus meinte es gut mit den Organisatoren der diesjährigen Kantonalen Viehschau 2019, indem er den Traditionsevent der Glarner Braunviehzüchter mit einem herrlich angenehm warmen Herbsttag bescherte. Züchter und Viehhändler aus dem ganzen Kanton und wie immer auch viel Publikum fanden sich schon frühmorgens auf dem Zaunplatz in Glarus ein, um dem friedlichen Wettstreit um die schönste Glarner Kuh beizuwohnen. Ein interessantes Rahmenprogramm rundete den gelungenen Anlass ab. Die Hauptdarsteller an der diesjährigen Herbstviehschau waren wie immer all die vielen Rinder, Kühe, Ziegen und Schafe. Viele von ihnen hatten den Sommer auf einer Alp verbracht und präsentierten sich nun wieder frisch gekalbt oder noch hochträchtig. Für Laien sehen sie eigentlich alle gleich aus. Die entscheidenden Details bei der Bewertung finden dann jeweils die gestrengen Juroren.

Die Schönste aller Schönen

Die Fachleute und anwesenden Viehzüchter der Braunviehrasse waren mit dem Entscheid der Jury und der Wahl von «ANITA» aus dem Stall von Hans Zehnder-Weber aus Netstal einhelliger Meinung. Mit sichtlichem Stolz stellten sich im Anschluss an die Siegerehrung Züchter samt Ehrendamen dem Fotografen, währenddessen die frisch gekürte Miss Glarus den Rummel um ihre Person in stoischer Ruhe über sich ergehen liess. Zum Abschluss der Herbstviehschau 2019 fanden die Prämierungen für den Rinderchampion, Jungbuchchampion und ein Mutter-Tochter-Wettbewerb statt. Der Rinderchampion stammt wiederum aus dem Stall von Peter Schiesser-Steiner aus Linthal und heisst «VIOLINA». Jungkuh-Champion wurde «J.LO» aus dem Stall von Philipp Zweifel aus Linthal. Sämtliche Prämierungen, auch die von den Ziegen und Schafen, werden in den nächsten Tagen in den örtlichen Presseorganen publiziert

Rahmenprogramm für Gross und Klein

Die Kantonale Herbstviehschau in Glarus ist bekannt für ihr Rahmenprogram, bei dem Gross und Klein nicht zu kurz kommen. So erlebten Frühaufsteher am Samstagmorgen einen farbenfrohen Alpabzug mit allem Drum und Dran. An den Verkaufsständen wurde allerlei Krimskrams angeboten. Martin Bowald lud zu Pferdekutschenfahrten ein, die Trychlergruppe Wiggis war für einen phonstarken Auftakt der Viehschau besorgt und last but not least spielte das Ländler-Trio «Stockbergbuebe» am Abend zum Tanze im Festzelt auf. Alles funktionierte wie am «Schnüerli» und alle Beteiligten zeigten sich von der tollen Kantonalen Viehschau 2019 mit über 300 Tieren total begeistert. Drei Institutionen trugen wie schon im letzten Jahr zum guten Gelingen dieses Traditionsanlasses bei: Braunvieh Glarus mit Präsident Peter Schiesser, der Glarner Ziegenzuchtverein mit Präsident Uwe Schönenberger sowie der Glarner Schafzuchtverein mit Präsident Johann Schiesser.