Auch der Glarner Fussballnachwuchs kämpft um den Aufstieg

Im Schatten der Grossen wie der FC Glarus oder der FC Linth04 kämpfen auch die Junioren vom Team Glarnerland um den Aufstieg von der 1. Stärkeklasse in die Coca Cola Junior League A. Ein wichtiger Entscheid fiel am Sonntag im Spitzenkampf zwischen dem Ranglistenersten, dem Team Glarnerland, und den drittplatzierten Junioren vom FC Schwanden.



Erfreulich war der für ein Juniorenspiel recht grosse Zuschaueraufmarsch, was aber bei der Bedeutung dieses Spiels auch verständlich war. Der Spitzenkampf der beiden Juniorenteams aus Schwanden und der Auswahl Team Glarnerland versprach in Anbetracht der Tabellensituation doch einige Spannung.

Keine Tore bis zur Halbzeit

Wie bei sogenannten Derbys – als solches sind die Spiele zwischen Mannschaften aus Schwanden und Glarus jeweils zu bezeichnen – war zu Beginn auf beiden Seiten eine gewisse Vorsicht zu beobachten. Die Chancen vor den beiden Toren waren bis weit in die erste Halbzeit eher rar, zu stark neutralisierten sich die beiden Mannschaften. Gegen Ende der ersten Halbzeit erarbeitete sich das Team Glarnerland aber auch die Schwandner je eine einhundert prozentige Chance. Beide wurden aber vergeben, sodass die Spieler mit einem, dem Spielverlauf nach gerechtem 0:0 zum Pausentee schritten.

Die technische Überlegenheit brachte die Entscheidung

Nach der Pause zeigte sich aber immer mehr, dass die Spieler vom Team Glarus die technisch feinere Klinge führten. Die Bälle zirkulierten besser und so ergaben sich zwangsläufig immer wieder Torchancen, welche aber noch nicht genutzt wurden. Die Spieler von Schwanden waren stets bestrebt mit grossem Einsatz und Kampfgeist die spielerische Unterlegenheit zu kompensieren. Dieser enorme körperliche Einsatz forderte aber je länger das Spiel dauerte, seinen Tribut. So war es nicht verwunderlich, dass das Team Glarnerland in der 60. Minuten die Überlegenheit erstmals in ein Tor umsetzen konnte. Das 1:0 entstand nach einem feinen Angriff und wurde durch den B-Junior Paitim Ismaili erfolgreich abgeschlossen. Bereits in der 63. Minute erhöhte der gleiche Spieler zum Schlussresultat von 2:0 für das Team Glarnerland.

Mit diesem Sieg hat des Team Glarnerland die Tabellenspitze erfolgreich vor den Junioren vom FC Montlingen verteidigt. Mit einem Sieg im letzten Spiel gegen die Junioren vom FC Landquart-Herrschaft am 17. Juni wäre der Aufstieg in die Coca Cola Junior League geschafft. Dies wäre für das Team und ihren Trainer Rolf Müller ein toller Erfolg.

Das entscheidenden Spiel findet am Sonntag, 17. Juni um 14.00 Uhr im Buchholz Glarus statt.