Auf den Spuren von Streiff und Dürst – Jubiläumsreise nach New Glarus

Die Gründung von New Glarus in Wisconsin (USA) jährt sich 2020 zum 175. Mal. Auf einer neuntägigen Rundreise können Interessierte Land und Leute in New Glarus treffen und mitfeiern. Die Reise ist ab sofort ausgeschrieben.




Fridolin Streiff und Nicholas Dürst waren die Ersten. Sie wurden 1845 aus dem alten Glarus losgeschickt, um als Kundschafter ein Stück Land im fernen Amerika zu suchen. Bald siedelten die ersten Alt-Glarner auf dem Stück Land, das Streiff und Dürst gefunden hatten. Und sie bauten Blockhäuser und nannten den Ort New Glarus. Heute ist das Dorf mit gut 2000 Einwohnern im Bundesstaat Wisconsin ein beliebtes Reiseziel. Auch, weil das alte Glarus dort spür- und erlebbar geblieben ist. 

1. August in New Glarus 

Unter der Leitung von Landammann Andrea Bettiga wurde ein Organisationskomitee gebildet, das nun ein Reiseprogramm [pdf, 10.4 MB] entworfen hat. Und hier finden Interessierte gleich die Reiseausschreibung. Vom 27. Juli bis 4. August führt eine Reise nach Chicago, Madison und New Glarus. Dort sind die Reisenden Teil des offiziellen Festprogramms mit Paraden, Volksfesten und vielen Begegnungen zwischen dem alten und dem neuen Glarus. Landammann Andrea Bettiga, der New Glarus schon besucht hatte und nach dem dort ein Platz benannt ist: Das Reisebüro Rhyner Travel hat eine spannende Reise zusammengestellt, die ab sofort gebucht werden kann. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Detaillierte Informationen sind verfügbar. Die Delegation aus Old Glarus wird mit einem eigenen Unterhaltungsprogramm an den traditionellen Feiern und Paraden auftreten. Reisende, die dazu ebenfalls etwas beitragen wollen, sind herzlich dazu eingeladen.