Auf der Suche nach Zwinglis Schatz in Glarus entdecken

Der Kantonshauptort hat eine neue Attraktion: in Rekordzeit konnte ein Foxtrail realisiert werden, der nicht nur Auswärtige, sondern auch Einheimische an ganz spezielle Orte in Glarus schickt.



Rund um den neuen Foxtrail "Clarona" startet ab so- fort eine spannende Spurensuche. (Bilder: e.huber)
Rund um den neuen Foxtrail "Clarona" startet ab so- fort eine spannende Spurensuche. (Bilder: e.huber)

Glarus hat eine neue Freizeitattraktion: Rund um den neuen Foxtrail «Clarona» startet ab sofort eine spannende Spurensuche. Das Leitmotiv des Rätselpfades folgt einem jahrhundertealten Geheimnis. «Und die Suche schickt die Teilnehmer an ganz spezielle Orte», erklärt Leopold Ramhapp an der offiziellen Eröffnung am letzten Donnerstag in der Stadtkirche. Ein Ziel bei der Realisierung war eben auch, dass sogar die Einheimischen den Kantonshauptort auf neue Art und Weise kennenlernen. «Gerade auch in der Stadtkirche sind die Posten an Orten, an die man sonst eigentlich nicht hinkommt.» Schön sei auch, dass man auch bei anderen Standorten schnell auf offene Ohren und grosse Unterstützung gestossen sei. «So konnte der Foxtrail in der Rekordzeit von unter zehn Monaten realisiert werden.» Auch für Fridolin Hösli von VSIT Glarnerland gehe so ein langgehegter Wünsch endlich in Erfüllung. Denn er ist sicher, dass die neue Attraktion viele Menschen in und durch Glarus schicken wird. «Und davon wird sicher auch die Gastronomie und das Gewerbe profitieren», ist Gemeindepräsident Peter Aebli überzeugt. Deshalb war auch die Standortgemeinde schnell Feuer und Flamme und sorgte für die Anschubfinanzierung.

«Sicher werden viele Teilnehmer nach den rund 2 bis 2 ½ Stunden noch einen kleinen Imbiss zu sich nehmen oder noch ein bisschen weiter durch die Stadt schlendern», betonte Ramhapp abschliessend.

Alte Geheimnisse kommen ans Licht

Der berühmte Reformator Huldrych Zwingli trat vor 500 Jahren seine Pfarrstelle in Glarus an. Die Zeit, die er in Glarus verbrachte, war für seinen Werdegang prägend. Mit dem Foxtrail «Clarona» begeben wir uns auf die Spuren von Huldrych Zwingli. Jahre vor seiner Zeit als Pfarrer und Reformator war Zwingli ein begabter Musiker, der durch seine Kunst zu beträchtlichem Reichtum gelangte. Nach seinem Tod stiessen Bauarbeiter beim Neubau der Stadtkirche Glarus zufällig auf den verloren geglaubten Schatz, den Zwingli offenbar versteckt hatte. Die Enthüllung dieses Geheimnisses durch Fredy Fox und sein Team mittels eines anonymen Hinweises, wirft ein neues Licht auf Zwinglis wahre Absichten über sein Vermögen und stellt die Frage nach seinem letzten Willen und dem Schicksal des Schatzes in den Mittelpunkt.

So funktioniert's

Wer den Foxtrail «Clarona» in Angriff nehmen möchte, kann direkt an der Gäste-Info in der Markthalle Glarus buchen und erhält die Startunterlagen. Alternativ kann man die Startzeit auch online unter www.foxtrail.ch buchen. Die Teilnehmenden erhalten die Startunterlagen per E-Mail übermittelt. Der Trail dauert rund 2 ½Stunden. Wer beim Rätseln nicht mehr weiterkommt, kann Hilfe in Anspruch nehmen – entweder online oder per Telefon. Kinder bezahlen für den Foxtrail 16 Franken, Erwachsene 32 Franken. Ab 2 Kindern und 2 Erwachsenen gibt es zusätzliche 30% auf alle Kinder-Tickets.