Auf ins Luzerner Seetal

Im 2009 waren die Ennendaner Turnerinnen und Turner das letzte Mal im Kanton Luzern an einem Turnfest, so plante man im letzten Herbst die Teilnahme am Verbandsturnfest LU/OW/NW in Hochdorf. Mit zwei Teilnehmern im Einzelwettkampf am ersten Wochenende und dem gemeinsamen 3-teiligen Vereinswettkampf am zweiten Wochenende nahmen wir an diesem toll organisierten Turnfest teil.




Die beiden Einzelturner Dominic und Andreas konnten sich beim Leichtathletik-5-Kampf mit guten Leistungen Ränge im Mittelfeld erkämpfen. Am zweiten Wochenende ging es mit dem Zug am frühen Samstagmorgen nach Hochdorf. Nach der Errichtung des Materialdepots und einer letzten Stärkung ging es um die Mittagszeit mit dem Fachtest Allround los. Mit total 14 Teilnehmern konnten wir die gute Note 8,32 erspielen. Beim Beach verpasste eine Gruppe die Maximalnote sogar um nur gerade fünf Punkte. Der Start war somit geglückt und nach einer kurzen Pause ging es für die Sprintgruppe an den Start. Mit insgesamt zwei Läuferinnen und acht Läufern konnten wir mit guten Übergaben die Note 8,24 erlaufen. Zum Abschluss des Wettkampfes standen noch der 800-m-Lauf und das Kugelstossen auf dem Programm. Bei sehr heissen Bedingungen liefen die fünf Läufer und eine Läuferin deutlich schnellere Zeiten als noch am Verbandsturntag und verdienten sich somit die Note 7,79. Beim Kugelstossen waren nebst drei erfahrenen Turnern auch zwei neue Turnerinnen am Start. Mit ansprechenden Weiten erhielt die Gruppe zum Abschluss des Turnfests die Note 7,84. Mit der Gesamtnote von 24,37 beendeten wir das Turnfest auf dem 16. Rang in der 4. Stärkeklasse.

Anschliessend genossen wir gemeinsam den Nachmittag bei tollem Wetter und warmen Temperaturen. Nach dem feinen Nachtessen wurde am Abend bei bester Stimmung in den verschiedenen Festzelten bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Müde, aber vor allem ohne Verletzungen, traten wir am Sonntagmittag wieder die Heimreise an.

An dieser Stelle vielen herzlichen Dank allen Leiterinnen und Leitern für die intensiven und spannenden Trainings sowie allen Turnerinnen und Turnern für den Einsatz vor und während dem Turnfest.