Aufgewerteter Grillplatz auf der Nüenalp

Die Zivilschutzorganisation Glarnerland wertete im Rahmen des Projekt WKs die Feuerstelle des Schabziger-Höhenweges auf der Nüenalp bei Mollis auf.




Unter der Führung von Kompaniekommandant Roger Felder und Zugführer Thomas Landolt arbeiteten gut drei Dutzend Zivilschutzpflichtige während fünf Tagen auf der Nüenalp. Die bestehende Feuerstelle wurde merklich aufgewertet: Der zugehörige Wanderweg und die Feuerstelle wurden gekiest, ein Holzunderstand, eine permanente Grillstelle sowie ausreichende Sitzgelegenheiten installiert und der Platz schliesslich umzäunt. Das benötigte Material wurde unter anderem mit einem Helikopter des Typs Superpuma direkt zur Baustelle geflogen.

Auch Gemeindepräsident Thomas Kistler ist über die Aufwertung erfreut: «Dank dem beherzten Einsatz des Zugs Rauti wartet der Schabziger-Höhenweg am wunderbar gelegenen Aussichtspunkt Sattelboden mit einer neuen Attraktion auf. Die Gemeinde Glarus Nord bedankt sich bei allen Beteiligten herzlich.»

Dank den motivierten und fachkundigen Zivilschutzpflichtigen gingen die Arbeiten rasch voran und das Wetter erlaubte es der Mannschaft am Donnerstagmittag gar, den fertiggestellten Grillplatz selbst zu testen. Das Resultat: Ein zufriedener und satter Zivilschutzzug und ein aufgewerteter, schöner Grillplatz.