Aufträge in zweistelliger Millionenhöhe

Mit seiner internationalen Vertriebsmannschaft ging die Netstal-Maschinen AG im Oktober auf die K 2016 und präsentierte auf der bedeutendsten Fachmesse der Kunststoffindustrie zahlreiche Weltneuheiten. Während der acht Messetage in Düsseldorf konnte Netstal die erfolgreiche Markteinführung der neuen leistungsstarken ELIOS-Baureihe feiern. Mit weiteren Exponaten aus den Bereichen Lebensmittelverpackung und Medizintechnik konnte Netstal seine Rolle als Innovationsführer in der Welt der Spritzgiessmaschinen eindrucksvoll untermauern. Während der Messe wurden Bestellungen in zweistelliger Millionenhöhe entgegengenommen.




Schnellste Spritzgiessmaschine in der 750-Tonnen-Grössenklasse

Mit der ELIOS stellte Netstal vom 19. bis zum 26. Oktober auf der K 2016 in Düsseldorf eine neue hochinnovative Baureihe von Kunststoff-Spritzgiessmaschinen für die Herstellung von Lebensmittelverpackungen mit dünnen Wandstärken vor. «Highlight auf unserem Stand war die neue ELIOS-Baureihe: 1,9 Sekunden Trockenlaufzeit sind Weltrekord im Schliesskraftbereich von 7500kN. Die Reaktionen unserer Kunden auf die neue Maschinenserie und die Vorzüge der neuen und patentierten Antriebstechnologie der Schliesseinheit waren bereits vor dem offiziellen Produktstart auf der K 2016 sehr gut», sagt Renzo Davatz, Netstal CEO. Mit der neuen Baureihe können viele Verpackungen, die aus dem täglichen Leben nicht wegzudenken sind, besonders effizient gefertigt werden. Dazu zählen insbesondere Behälter für Milchprodukte wie beispielsweise Butter, Margarine, Joghurt oder Speiseeis. In diesem Marktsegment kommt es nebst einer hervorragenden Qualität auf möglichst geringe Herstellkosten an. Produzenten solcher Verpackungen benötigen deshalb besonders leistungsstarke und schnelle Maschinen, die zugleich sehr robust konstruiert sind und präzise arbeiten. Mit der ELIOS deckt Netstal diese Marktbedürfnisse optimal ab.

Innovative Lösungen für Verpackung und Medizintechnik

Mit zwei weiteren Exponaten konnte Netstal erneut seine Rolle als Technologieführer im Kunststoffspritzgiessen unter Beweis stellen. Das Spritzprägeverfahren für dünnwandige Lebensmittelverpackungen, das Netstal gemeinsam mit zwei französischen Partnern entwickelt hat, ermöglicht eine Materialeinsparung um bis zu 20 Prozent. Aufgrund der hohen Kosten für Rohmaterialien wie Polypropylen eröffnet sich den Herstellern dadurch ein enormes Einsparpotenzial. Der Umwelt kommt ein geringerer Ressourcenverbrauch ebenfalls zugute. Auf einer weiteren Spritzgiessmaschine hat Netstal gemeinsam mit zwei Schweizer Partnerunternehmen als erster Hersteller gezeigt, wie für Pipettenspitzen die Anlagenproduktivität auf einen täglichen Ausstoss von 2 Millionen Stück gesteigert werden kann. Pipettenspitzen werden weltweit in riesigen Stückzahlen zu Analysezwecken in Arztpraxen, Krankenhäusern und Laboren benötigt.

Positives Resümee der K 2016

Mit dem vorläufigen Resultat der K 2016 zeigt man sich bei Netstal hochzufrieden, waren doch die gestiegenen Besucherzahlen auch auf dem Messestand von Netstal deutlich spürbar. An den acht Messetagen wurden rund 230 000 Besucher in den 19 Hallen der Messe Düsseldorf registriert, 12 000 mehr als noch drei Jahre zuvor. «Der intensive Besucherandrang, die hervorragenden Kundengespräche und die hohe Qualität der Anfragen haben uns gezeigt, dass wir den richtigen Weg beschreiten und unsere Kunden mit technologisch führenden und hochinnovativen Produkten begeistern», führt Davatz aus. «Auch kommerziell blicken wir auf eine sehr erfolgreiche Messeteilnahme zurück. Insgesamt konnten wir während der Messe Aufträge in zweistelliger Millionenhöhe verzeichnen. Weitere Projekte befinden sich derzeit noch in Verhandlungen», so Davatz abschliessend.