Aus dem Glarnerland auf die Hüften der Schweiz

Seit Anfang Juni gibt es auf wildtiergurt.ch ganz besondere Gürtel zu bestellen. Die Idee dazu hatte ein Glarner, dessen Gurte nun die ganze Schweiz trägt. Marco Banzer aus Ennenda erklärt seine Vision so: «Unsere Gürtel stehen für Qualität und Einzigartigkeit, der Wildtiergurt ist Swissness und Individualität in einem.»




Die Schnallen der handgefertigten Ledergurte sind versehen mit einem Motiv, das sich der Träger aussucht aus einer Auswahl an Wildtierfotos. Banzer selber macht die Bilder. Seine Fotografien sind bekannt, jedes Jahr gibt er einen Kalender heraus mit Fotografien von einheimischem Wild in seiner natürlichen Umgebung, vornehmlich im Glarnerland. Aus seinen Bildern von www.wildtierfotos.ch entstehen jetzt Logos, die Freunde und Fans von Wildtieren auf ihren Gürtelschnallen tragen können. «Bringen Sie das Wildtier in sich zum Vorschein», heisst es auf der Homepage von Wildtiergurt. In Zusammenarbeit mit der vR shop AG werden die Gürtel, alles Unikate, hergestellt und vertrieben. Ein Konzept, das ankommt. Bereits in den ersten Tagen gingen zahlreiche Bestellungen ein. Das Konzept knüpft an an die erfolgreiche Geschichte von Streetbelt.ch, die bereits fester Bestandteil der Schweizer Kleiderschränke sind.

Diese Ideologie hat Marco Banzer gemeinsam mit Jägerkollegin Sandra Preisig weiterentwickelt und neu umgesetzt. Mit der Spezialisierung auf Wildtiermotive ist der Wildtiergurt einzigartig in der Schweiz und schafft sich damit seine eigene Nische. Das Angebot vom Wildtiergurt richtet sich aber nicht nur an Jägerinnen und Jäger. «Der Wildtiergurt ist ein persönliches Accessoire für alle, die gerne Unikate tragen und ihrem Outfit eine individuelle Note geben möchten», erklärt Preisig. Ob Hirsch, Steinbock oder Gems, die originellen Gürtelschnallen sind ein echter Hingucker. Der gelungene Start vom Wildtiergurt verspricht ein Erfolg zu werden – ausgedacht im Glarnerland, hergestellt in der Schweiz.