«Aus dem Glarnerland – für das Glarnerland»

Ausschreibung Buslinien Glarner Unter- und Mittelland – Gemeinsame Offerte von BUS Ostschweiz AG und Autobetrieb Sernftal AG für den «GlarnerBus».



Die BUS Ostschweiz AG und die Autobetrieb Sernftal AG bündeln ihre Stärken und haben gemeinsam ein für Kunden und Besteller attraktives Angebot für den ausgeschriebenen Betrieb des Busliniennetzes im Glarner Unter- und Mittelland abgegeben.

Gemeinsam haben Kanton Glarus und das Bundesamt für Verkehr (BAV) Anfang 2018 den künftigen Betrieb des Busliniennetzes im Glarner Mittel- und Unterland öffentlich ausgeschrieben. Die BUS Ostschweiz AG als verantwortliche Konzessionärin und die Autobetrieb Sernftal AG als Transportbeauftragte vor Ort haben sich entschlossen, ihre Stärken im Sinne der Kunden zu bündeln und eine gemeinsame Offerte einzugeben. Dank dieser Zusammenarbeit zwischen der BUS Ostschweiz AG als regional agierendes, professionelles Verkehrsunternehmen mit einem umfassenden Dienstleistungsangebot und der Autobetrieb Sernftal AG als im Glarnerland verwurzelte, erfahrene und bekannte Unternehmung mit einem Leistungsausweis für flexible und qualitätsorientierte Leistungen, entsteht bei einem Zuschlag für das Glarner Mittel- und Unterland ein komplettes, lokales Mobilitätsangebot inklusive der persönlichen und fachlichen Vernetzungen in der Region und der ganzen Schweiz.

Zwischen der BUS Ostschweiz AG und der Autobetrieb Sernftal AG besteht bereits seit vielen Jahren eine Zusammenarbeit bei der Bewirtschaftung von zentralen Systemen (wie Fahrgastzählung, Tarif usw.) und bei der Beschaffung verschiedener Produkte und Dienstleistungen.

Die eingereichte Offerte enthält neben einem attraktiven Preis herausragende qualitative Leistungen für Besteller, Kunden und Mitarbeiter, welche auf den Stärken der beiden Unternehmungen beruhen:

- Einsatz von ausschliesslich Neufahrzeugen im planmässigen Linienverkehr

- Professioneller Marktauftritt mit durchgängiger Verwendung der Marke «GlarnerBus» auf Fahrzeugen, an den Haltestellen, in den Verkaufs- und Informationskanälen und in allen externen Beziehungen

- Anstellungsbedingungen für das Fahrpersonal, welche über den Mindestbedingungen gemäss Ausschreibung liegen (u.a. fünf Wochen Ferien)

- Starker Fokus auf eine hohe Qualität der Dienstleistungserbringung gegenüber den Kunden

- zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem

- vielseitige und professionelle Kundeninformationen im Regel- wie auch im Störungsfall

Mit der Offerte der BUS Ostschweiz AG und Autobetrieb Sernftal AG erhalten die Besteller nachhaltig und innovativ denkende Partner, welche auch für die zukünftigen Herausforderungen der Mobilitätsbranche leistungsfähig sind. Die Partnerschaft zwischen der BUS Ostschweiz AG und der Autobetrieb der Sernftal AG garantiert im Falle eines Zuschlags die pünktliche, professionelle und persönliche Übernahme der Linien per 15. Dezember 2019.

Die BUS Ostschweiz AG ist ein Dienstleistungsunternehmen im öffentlichen Verkehr. Jeden Tag reisen über 23 000 Fahrgäste mit den komfortablen Bussen zwischen Bodensee und Walensee sowie in der Region Wil. Die Unternehmung tritt mit den Marken WilMobil, RTB Rheintal Bus und BUS Sarganserland Werdenberg auf. Der Ursprung des heutigen Unternehmens geht ins Jahr 1897 zurück. Damals nahm die Elektrische Strassenbahn Altstätten-Berneck ihren Betrieb auf. Heute transportiert das moderne Unternehmen jährlich über 8,4 Millionen Fahrgäste und beschäftigt 252 Angestellte. www.busost.ch.

Die Autobetrieb Sernftal AG entstand durch die im 1905 gegründete Sernftalbahn AG und besteht in der heutigen Form als Autobetrieb seit 1969. Der Betrieb ist ein öffentliches Verkehrsunternehmen, welches die zur Gemeinde Glarus Süd zusammengeschlossenen Orte bedient. Die Firma betreibt unterschiedlich ausgerichtete Linien von rein touristischen Linien (Schwanden – Kies oder Elm – Obererbs im Sommerhalbjahr) bis zu reinen Pendlerlinien (Schwanden – Linthal). Das Unternehmen beschäftigt 23 Angestellte. www.sernftalbus.ch.