Ausschreibung Buslinien Glarner Unter- und Mittelland

Der Regierungsrat des Kantons Glarus und das BAV haben sich bei der Ausschreibung der Buslinien im Glarner Unter- und Mittelland gegen die gemeinsame Offerte von BUS Ostschweiz AG und Autobetrieb Sernftal AG entschieden. Die Absage gegenüber dieser Glarner Lösung wird sehr bedauert. Zudem wirft der geplante Zuschlag an PostAuto Schweiz AG angesichts des Postauto-Skandals diverse Fragen auf.




Gemeinsam haben Kanton Glarus und das Bundesamt für Verkehr (BAV) Anfang 2018 den künftigen Betrieb des Busliniennetzes im Glarner Mittel- und Unterland öffentlich ausgeschrieben. Für die «Glarner Offerte» haben sich die BUS Ostschweiz AG als verantwortliche Konzessionärin und die Autobetrieb Sernftal AG als Transportbeauftragte vor Ort zusammengeschlossen und eine attraktive Offerte eingereicht. Umso überraschender ist es, dass die Offerte von PostAuto Schweiz AG offenbar deutlich tiefer ausgefallen ist. Gerade angesichts der mit dem Postautoskandal zu Tage getretenen Verhaltensweisen von PostAuto in ähnlichen Vergabeverfahren in der Vergangenheit stellen sich dementsprechend einige Fragen. 

BUS Ostschweiz AG und Autobetrieb Sernftal AG sind über die Vergabeabsicht an PostAuto sehr enttäuscht. Die Vergabe wird nun analysiert und nach Vorliegen der Vergabeverfügung über allfällige weitere Schritte entschieden. Angesichts der offenen Fragen wird zu gegebenem Zeitpunkt eine Beschwerde gegen die Vergabe geprüft. 

Die BUS Ostschweiz AG ist ein Dienstleistungsunternehmen im öffentlichen Verkehr. Jeden Tag reisen über 23 000 Fahrgäste mit den komfortablen Bussen zwischen Bodensee und Walensee sowie in der Region Wil. Die Unternehmung tritt mit den Marken WilMobil, RTB Rheintal Bus und BUS Sarganserland Werdenberg auf. Der Ursprung des heutigen Unternehmens geht ins Jahr 1897 zurück. Damals nahm die elektrische Strassenbahn Altstätten-Berneck ihren Betrieb auf. Heute transportiert das moderne Unternehmen jährlich über 8,4 Millionen Fahrgäste und beschäftigt 252 Angestellte. www.busost.ch. 

Die Autobetrieb Sernftal AG entstand durch die 1905 gegründete Sernftalbahn AG und besteht in der heutigen Form als Autobetrieb seit 1969. Der Betrieb ist ein öffentliches Verkehrsunternehmen, welches die zur Gemeinde Glarus Süd zusammengeschlossenen Orte bedient. Die Firma betreibt unterschiedlich ausgerichtete Linien von rein touristischen Linien (Schwanden–Kies oder Elm–Obererbs im Sommerhalbjahr) bis zu reinen Pendlerlinien (Schwanden–Linthal). Das Unternehmen beschäftigt 23 Angestellte. www.sernftalbus.ch.