Autor Emil Zopfi auf dem Glarner KulturSprinter

Bücherfreunde im Grossraum Zürich und im Glarnerland wissen es längst: Immer am 1. Samstag im Monat «bespielt» ein Autor die «rollende Kulturbühne» im Lesewagen des fahrplanmässigen GlarnerSprinter-Zuges Zürich HB ab 09.40 nach Glarus und Linthal mit anschliessendem Programm im Literaturhaus BSINTI in Braunwald. Am kommenden 3. August wird es der bekannte Glarner Autor Emil Zopfi sein.




Die Begegnung mit Emil Zopfi ist mehr als eine klassische Autorenlesung, weil Emil Zopfi weit mehr ist als ein Schriftsteller, der sich gängiger Themen annimmt und sich zu Hause im kleinen Kämmerlein neue Geschichten ausdenkt: Zopfi hat in den zurückliegenden 20 Jahren an die 40 verschiedene Bücher geschrieben, deren lebensnahe Inhalte schweizerische, glarnerische und literaturgeschichtliche Ausgangspunkte haben. Er gehört damit zu den profiliertesten und professionellsten Schweizer Autoren. Viele seiner Bücher sind längst zu Standardwerken geworden. So hat er z.B. mit «Die Fabrikglocke» den Fabrikarbeitern in der frühen Glarner Textilindustrie ein bleibendes literarisches Denkmal geschaffen. Sein Roman «Kilchenstock» ist unlängst in dem Medien als eines der besten «Sommerbücher» des Jahres gepriesen worden. Sein fast 400 Seiten starkes Buch «Dichter am Berg» ist seit seinem Erscheinen vor 4 Jahren ein unverzichtbares Nachschlagewerk zur alpinen Literatur unseres Landes geworden, ein Buch übrigens, das sich – und hier sieht man den Unterschied zwischen «schnellen» Dokumentalisten und erfahrenen Autoren, eines, das sich wunderbar, leicht und doch spannend liest, als wäre die alpine Literaturgeschichte der Schweiz eine aussichtsreiche, wohlgeplante Hochtour über Gipfel und Grate. Mit einem kenntnisreichen, trittsicheren und bestens informierten literarischen «Tourenführer» wie Emil Zopfi dürfen Leserinnen und Leser sowie Freunde der Berge und des Kantons Glarus sich auf einen anregenden halben Tag in den Alpen freuen.

Wer aus dem halben Tag einen ganzen oder gar ein Wochenende machen möchte, ist am Endpunkt der gemeinsamen literarischen Bergfahrt in Braunwald schon am Ausgangspunkt jener Touren, die einst Max Frisch oder Ludwig Hohl in ihrem Schaffen beflügelt haben.

Emil Zopfi – auf dem Glarner KulturSprinter.
Samstag, 3. August 2013: Zürich HB ab 09.40 Uhr
Fortsetzung um 13.00 im Literaturhaus BSINTI in Braunwald

Eintritt frei. Es genügt ein gültiger Fahrausweis für die Strecke Zürich HB-Glarus–Linthal–Braunwald.