Bärgchilbi auf Schwammhöhe

Nachdem die Chilbi im letzten Jahr buchstäblich ins Wasser gefallen war, nehmen die Jodler des Jodelklubs Glärnisch Glarus nochmals einen Anlauf und hoffen auf einen strahlenden Sonntag. Sie werden die Chilbi am Ursprungsort, auf dem Platz hinter dem Bergasthaus Schwammhöhe, und am Glarner Chilbitag, am 21. August, durchführen.



Die Festwirtschaft öffnet ihre Pforten um 10.00 Uhr. Um 10.30 Uhr beginnt der ökumenische Gottesdienst, zelebriert von Pfarrer Sebastian Doll und Diakon Markus Niggli. Für die musikalische Bereicherung sorgen der Jodelklub Glärnisch unter der Leitung von Schang Jud und der Alphornbläser Mäni Schadegg.

Anschliessend startet die volkstümliche Bärgchilbi. Da sorgt (nebst den Jodlern und dem Alphornbläser) das Duo Mürtschästürmer mit Nicole Heiz und Köbi Kamm für urchige Stimmung. Die Festwirtschaft bietet Getränke, Grillwürste, Zigerbrüt und zum Dessert Kuchen ab Büffet an. Obwohl Partyzelte als Schutz gegen einen «Sprutz» von oben (oder als Schattenspender) aufgestellt werden, kann die Chilbi nur bei gutem Wetter durchgeführt werden. Über die Abhaltung gibt Telefon 1600 ab 08.00 Uhr Auskunft.

Auf Ihren Besuch freuen sich:

Evang.-Ref. Kirchgemeinde Glarus-Riedern
Röm.-Kath. Pfarrei St. Fridolin Glarus-Riedern-Ennenda
Jodelklub Glärnisch Glarus und Schwammhöhewirt Martin Hösli