Bald ziehen die Silvestertambouren durch die Gassen

Der Jahresabschluss des Glarner Tambourenvereins Näfels bildet das Silvestertrommeln. Das alte Jahr wird dabei noch einmal gebührlich verabschiedet und das neue mit festlichem Trommelspiel eröffnet.




Eröffnet wird der Anlass am 30. Dezember um 18.30 Uhr mit dem Konzert der Jungtambouren, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Das Konzert findet im Saal des Probelokals Burgmaschine in Näfels statt und es wird das übers Jahr gelernte Repertoire gezeigt. Am anschliessenden Apéro sind alle Konzertbesucher eingeladen, den Worten des Präsidenten Philippe Haller und des Sektionsleiters André Hauser zu lauschen. Sie führen durch eine kurze Präsentation des vergangenen Vereinsjahres und geben einen kurzen Einblick in die Highlights des anbrechenden Jahres. Zu diesen gehört die Teilnahme am ostschweizerischen Verbandsfest in Wädenswil, bei dem die Stammsektion wieder einmal an der nationalen Spitze mitmischen will. Die anschliessende Tafelrunde ist ausschliesslich den älteren Tambouren und Gästen vorenthalten. Jedes Jahr beehrt ein Ehrengast die muntere Gesellschaft, der in seiner Ansprache aufdeckt, wie der Verein auf ihn als Aussenstehender wirkt. Weiter prägen festliche Reden und individuelle Vorstellungen das gemütliche Beisammensein.

Gegen Mitternacht startet der Auszug der Tambouren. Die schwarzen Mönchskutten werden übergezogen und die Fackeln entzündet, damit die Silvestertambouren die bösen Geister aus dem Kanton Glarus vertreiben und das neue Jahr mit freudigem Trommelgruss willkommen heissen können.

Anfängerkurs im 2017


Der GTV Näfels bietet auch nächstes Jahr einen Anfängerkurs an. Am Freitag, 13. Januar 2017, starten die Trommelschüler mit Jahrgang 2009 und älter in der Burgmaschine Näfels. Wer interessiert ist, das Trommelspiel zu erlernen, kann sich bei André Hauser via Homepage www.gtvnaefels.ch anmelden.