Baugesuch Pavillon Schnegg 2020 wird eingereicht

Die Gemeinde Glarus Nord reicht das Baugesuch für den Bau des Pavillons Schnegg Näfels ein. Der Pavillon muss zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 bezugsbereit sein. Die Gemeindeversammlung befindet am 22. November 2019 über den entsprechenden Verpflichtungskredit.



Die Schulraumplanung Näfels weist per Beginn des Schuljahres 2020/2021 zusätzlichen Schulraumbedarf aus. Aus diesem Grund beantragte der Gemeinderat der Gemeindeversammlung vom 14. Juni 2019 einen Verpflichtungskredit für die Planung eines Pavillons im Schnegg Näfels. Der Verpflichtungskredit wurde von den Stimmberechtigten jedoch mit dem Auftrag zurückgewiesen, eine kostengünstigere Lösung vorzulegen. 

Durch die Rückweisung des Planungskredites verschärfte sich der ohnehin schon sportliche Zeitplan erheblich. So kann der benötigte Bezugstermin zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 einzig mit einem Systembau mittels Totalunternehmerauftrag eingehalten werden. Ein konventioneller Bauprojektablauf ist nicht möglich. Der Gemeinderat beantragt der Gemeindeversammlung im Schnegg Näfels einen zweigeschossigen Schulbau in Holzmodulbauweise. Dies ist mit Kosten von rund 2,98 Millionen Franken verbunden. Dieser Baukredit liegt unter der im Juni 2019 veranschlagten Grobkostenschätzung von 4,1 Millionen. Die tieferen Kosten sind auch auf die jetzt detailliert ausgearbeitete Lösung zurückzuführen. 

Die Gemeindeversammlung befindet am 22. November 2019 direkt über den entsprechenden Verpflichtungskredit. Damit nach dem Entscheid der Gemeindeversammlung (sofern dieser Entscheid positiv ausfällt) möglichst rasch mit dem Bau begonnen werden kann, wird das Baugesuch demnächst eingereicht. Ebenso erfolgt die Submission bereits vor der Beratung des Geschäfts durch die Gemeindeversammlung. Dadurch wird sichergestellt, dass der benötigte Schulraum rechtzeitig auf den Beginn des Schuljahres 2020/2021 zur Verfügung steht.