Baustellenkontrollen in Glarus, Ennenda, Netstal und Näfels

Am Dienstagnachmittag, 28.Mai, fanden auf verschiedenen Baustellen in Glarus,

Ennenda, Netstal und Näfels Kontrollen statt.




Durch nicht ordnungsgemäss gemeldete Arbeitskräfte entstehen dem Staat und den Sozialversicherungen Einnahmeausfälle. Zudem kommt es zwischen den Unternehmen zu Wettbewerbsverzerrungen, Lohndumping und letztlich zur Ausbeutung von Arbeitskräften. Bei einer gemeinsamen Aktion von Arbeitsinspektorat und Polizei kontrollierten rund zehn Funktionäre Identität, Arbeits- und Aufenthaltsbewilligungen von Bauarbeitern. Dabei handelte es sich um Gipser, Maler, Gerüstbauer, Elektriker und Metallbauer verschiedener Nationalitäten. Als positives Fazit konnten bei den insgesamt 39 kontrollierten Personen keine Verfehlungen festgestellt werden. In Einzelfällen finden zusätzliche Abklärungen statt.