BDP Glarus Nord schlägt mit Richard Lendi ein Mitglied für die GPK vor

Die Parteiversammlung debattierte über die Traktanden der kommenden Gemeindeversammlung. Die BDP Glarus Nord schlägt Richard Lendi als Mitglied für die neu zu besetzende Geschäftsprüfungskommission vor. Der Genehmigung der Jahresrechnung der Gemeinde und ihren Anstalten wird ebenfalls zugestimmt.



Richard Lendi hat in Tamins die Schulen besucht und eine Ausbildung zum Eidg. dipl. Heimleiter absolviert. Er war 18 Jahre Heimleiter in Schwanden und ist aktuell für die Heimleitung des Alterswohnheims Studacker in Zürich verantwortlich. Richard Lendi war langjähriges Mitglied des Landrats und im 2010/11 als Landratspräsident aktiv. Aktuell fungiert er ebenfalls als Delegierter des Abwasserverbandes Glarnerland. Richard Lendi stellt sich nun gerne wieder für ein Amt in der Öffentlichkeit zur Verfügung und kann mit seiner Erfahrung dem neu zu schaffenden Gremium weiterhelfen. Richard Lendi ist wohnhaft in Näfels, verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder.

Die guten Rechnungsabschlüsse der TBGN, der APGN und insbesondere der Gemeinde Glarus Nord wurden positiv aufgenommen. Die Versammlung nahm erfreut zur Kenntnis, dass die Jahresrechnung mit einem Ertragsüberschuss von 0,64 Mio. Franken und somit mit einer Verbesserung über 1,02 Mio. Franken gegenüber dem Budget 2015 abschliessen konnte. Die BDP fordert auch zukünftig ein konsequentes Kostenmanagement und eine strikte Ausgabendisziplin, um in den kommenden herausfordernden Jahren positive Rechnungsabschlüsse zu erwirtschaften. Ein Wermutstropfen bleibt, dass einmal mehr keine Budgetzahlen der TBGN vorliegen und wünscht, dass dies in Zukunft korrigiert wird. Die Versammlung unterstützt somit sämtliche Anträge des Gemeindeparlamentes zu den Jahresrechnungen.