Begegnung mit der Partnerstadt Bad Säckingen

Die Schule Näfels Dorf veranstaltete im Rahmen ihrer Projektwoche unter dem Motto «zusammen die Natur erleben» insgesamt neun spannende Projekte für die Kinder vom Kindergarten bis zur 4. Primarklasse. Die rund 260 Schülerinnen und Schüler genossen vielfältige Aktivitäten wie Klettern, Wandern, Zelten, Basteln, Übernachten und lernten zudem die Arbeit mit Packziegen kennen. Diese ereignisreiche Woche bot zahlreiche unvergessliche Erlebnisse und Abenteuer für alle Beteiligten.



Lago di Cadagno
Lago di Cadagno

Im Rahmen der Projektwoche «zusammen die Natur erleben» besuchten 13 Schülerinnen und Schüler aus Näfels die 4. Klasse in Obersäckingen. Frau Hieke und ihre Löwenklasse begrüssten die Gruppe aus Näfels zusammen mit den Lehrpersonen und Bruno Gallati. Zur Begrüssung gab es frisch vorbereitetes Obst, während die Näfelser selbstgebackene Brötchen mitbrachten. Anfangs war die Stimmung noch etwas zurückhaltend, doch bereits im Kugellager unter der Leitung von Förster Gabriel Hieke «tauten» einige Schülerinnen und Schüler schnell auf. 

Der Wald war das verbindende Element. Die Schülerinnen und Schüler aus Näfels hatten Plakate dabei, auf denen sie die sechs Baumsorten des Glarner Waldes beschrieben, die sie zuvor mit Förster Ruedi Zimmermann im Niederberg, Näfels, kennengelernt hatten. Nach kurzen Präsentationen machten sich die beiden Gruppen im Wald von Bad Säckingen auf die Suche nach diesen Baumarten und stellten fest, dass bis auf die Tanne alle Arten auch dort vertreten sind. Eine besondere Aufgabe war es, in gemischten Gruppen auf einem Quadratmeter Fläche einen eigenen Wald zu gestalten – ein grosses Erlebnis für alle. Auch das Ertasten von Bäumen mit verbundenen Augen sorgte für Überraschungen und Begeisterung. 

Der Vormittag neigte sich dem Ende zu und es war Zeit zum Aufräumen. Die Löwenklasse hatte für die Gäste aus Näfels Pralinen in Form eines süssen Trompeters vorbereitet, als Dankeschön. Die Näfelser revanchierten sich mit selbstgenähten Katzen mit Naturfüllungen und einer Dankeskarte, verziert mit einer «Katzendame». Einige Schülerinnen und Schüler tauschten Adressen aus und verabschiedeten sich herzlich. Die Begegnung gefiel beiden Gruppen sehr und die Lehrpersonen haben sich vorgenommen, diese Verbindung zur Partnerstadt bei anderer Gelegenheit zu wiederholen. 

Nach dem Mittagessen im Hotel «Hidigeigei» erkundeten die Kinder die Innenstadt von Bad Säckingen auf der Kater-Hidigeigei-Rallye. Nach Einreichung des Lösungswortes erhielten alle ein Andenken. Anschliessend traten sie die Heimreise an. Die Freunde aus Näfels/Glarus Nord brachten die Schülerinnen und Schüler zurück zum Bahnhof in Stein, von wo sie am Morgen abgeholt worden waren. Ein abwechslungsreicher Tag mit vielen schönen Erlebnissen bleibt in Erinnerung. 

Auch viele weitere Projekte der Schule Näfels Dorf zum Thema „zusammen die Natur erleben“ ka-men gut an. Eine Gruppe berichtete vom Ausflug an den Ritomsee in der Region Cadagno, eine an-dere kehrte begeistert aus Mettmen zurück, wo sie vieles über das Wildgebiet gelernt hatten. Eine weitere Gruppe suchte nach bunten Schmetterlingen und besuchte die Schmetterlinge in Kerzers, während ein anderes Projekt Spiel und Spass im Schlattwald bot. Im Niederberg brannte eine Gruppe Ton im Feuer. Beim Projekt „Natur und Mensch“ wurde sogar gezeltet und die Kindergärten unternahmen eine Exkursion zu den Pack-Ziegen. 

Vielen Dank an alle, die uns unterstützt und begleitet haben. Nun heisst es, das Schuljahr gut zu be-enden und die bevorstehenden Sommerferien zu geniessen.