Begegnungen im Advent

Einmal mehr verschönern weihnachtlich geschmückte Fenster das Dorfbild von Oberurnen; die Zeit der Adventsfenster hat begonnen. Jeden Abend wird ein «Türchen» mehr geöffnet, sodass die vermehrt anzutreffenden Spazierwilligen immer wieder etwas Neues bestaunen können.




Wenn das jeweilige Fenster geöffnet wird, gibt es vielfach etwas Wärmendes zum Trinken und etwas Süsses für die Naschkatzen. In kalter Winternacht werden so neue Kontakte geknüpft, Rezepte ausgetauscht oder auch Geschenkideen verraten. Die energiegeladenen Kinder finden es spannend, in der Dunkelheit herumzutollen und Verstecken zu spielen. Das Schlussbild dieses grossen Adventskalenders ist in der Pfarrkirche Oberurnen zu finden. Patricia Jacober studiert mit Kindern aus dem Dorf und der Umgebung ein Krippenspiel ein, welches vorgängig zur Vorabendmesse, am 24. Dezember um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche aufgeführt wird. Das Spiel der Kinder für Erwachsene und Kinder ist sicher ein würdiger Abschluss der Wartezeit auf Weihnachten und stimmt Gross und Klein auf das Wunder dieses Festes ein.

Spüren kann man den Zauber dieser Nacht auch bei der Mitternachtsmesse, welche mitgestaltet wird vom Cäcilienchor Oberurnen unter der Direktion von Martin Kälin. Zu jedem dieser Angebote ist jedermann ganz herzlich eingeladen.