Beginn Vorarbeiten Personenunterführung Bahnhof Näfels-Mollis

Am 12. März 2020 beginnen die Vorarbeiten für den Bau der Personenunterführung beim Bahnhof Näfels-Mollis. Die Vorarbeiten müssen aus Betriebsgründen nachts ausgeführt werden. Vom 16. bis 28. März 2020 ist mit lärmintensiven Arbeiten zu rechnen, wobei diese auf ein absolutes Minimum reduziert werden.




Die Vorarbeiten für den Bau der Personenunterführung beim Bahnhof Näfels-Mollis beginnen am 12. März mit ersten Sondagen und dem Aufgraben von Werkleitungen. Ab dem 16. März 2020 erfolgen notwendige Pfahlfundationen, welche mit Lärmemissionen verbunden sind. Aus Sicherheitsgründen dürfen die Arbeiten nur nachts, wenn der Bahnbetrieb stillsteht, ausgeführt werden. So werden bis zum 28. März 2020 nebst Pfahlfundationen auch Fundamente eingesetzt. Die Bauherrschaft bittet die Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis und ist bestrebt, die lärmintensiven Arbeiten auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Der Baubeginn der Personenunterführung erfolgt Anfang April 2020. 

Die Personenunterführung beim Bahnhof Näfels-Mollis unterquert mit einer Länge von rund 35 Metern die Gleise der SBB sowie die neue Stichstrasse. Die Personenunterführung verbindet den Bereich Bahnhof Näfels-Mollis mit dem geplanten Escherpark. In der Nutzungsplanung ist die Weiterführung des Fuss- und Fahrradwegs von der Bahnhofstrasse her über den Escherpark bis zur Linth vorgesehen. Dadurch werden die Dörfer Näfels und Mollis für den Fussgängerverkehr adäquat miteinander verbunden. Der Bau der Personenunterführung ist in den Jahren 2020 und 2021 geplant, wobei der Bereich unterhalb der Stichstrasse in das Jahr 2020 vorgezogen wird. Dadurch kann die Personenunterführung in diesem Bereich zeitlich vor dem Bau der Stichstrasse realisiert werden. Die Personenunterführung wurde durch die Gemeindeversammlung vom 22. November 2019 bewilligt.