Benefiz-Gala-Anlass des Kiwanis Club Glarus

Ein neuer «Dorfplatz» für das Heilpädagogische Zentrum Glarnerland in Oberurnen – ein Sozialprojekt des Kiwanis Club Glarus «Einmal eine grosse Kiste organisieren und zugleich noch etwas Gutes tun», das war das erklärte Ziel des Präsidenten des Kiwanis Club Glarus, Andreas Zweifel.




Das gelang ihm zweifellos. Der Benefiz-Gala-Anlass fand am 16. November 2018 im Hotel Schwert Näfels statt. Es gelang ihm dafür den bekannten Bandleader und Musiker Christoph Walter samt Sängerin Nelly Patty, den bekannten Gitarristen Randy Müller aus Glarus sowie weitere Profimusiker zu engagieren.

Während des Apéros konnten die Kiwanis-Mitglieder und die Gäste ausgiebig Kontakte pflegen und Neuigkeiten austauschen. Anschliessend nahmen die rund 100 Personen im festlich gedeckten und sehr geschmackvoll geschmückten Saal Platz. Der Präsident Andreas Zweifel begrüsste die Gäste und dankte allen für ihre Grosszügigkeit, dank der im Verlaufe des Abends eine Überraschung geboten werden könne.

Christoph Walter gab seinen Musikern das Zeichen und das Konzert begann mit Interpretationen von Stevie Wonder, Vajas con Dios sowie Bob Dylan. Die Stimmung war bereits sehr animiert.

Neben dem musikalischen Ohrenschmaus kam auch der kulinarische Gaumenschmaus nicht zu kurz. Das ausgezeichnete und festliche 4-Gang-Menü aus der Küche des Hotels Schwert wechselte mit der Musik ab. Der ansteckende Rhythmus des Orchesters und die mitreissende Stimme der Sängerin trugen sehr viel zur fröhlichen Stimmung bei. Beim Gitarrensolo vom Einheimischen Randy Müller, der Santana ausgezeichnet interpretierte, hob es das Publikum aus den Sesseln und der Applaus wollte nicht mehr aufhören. Mitgesungen wurde dann lauthals, als Christoph Walter, der das Glarnerland aus seiner Kindheit auf der Schwammhöhe kennt, das Zigerlied anstimmte.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die zu Beginn angekündigte Überraschung, nämlich die Checkübergabe an das Heilpädagogische Zentrum Glarnerland zur Unterstützung des Projekts «Dorfplatz» in der Höhe von 10 000 Franken. Die Freude bei den beiden Vertreterinnen des HPZ war gross und sie konnten es kaum fassen, als sie diese Zahl auf dem Spendencheck sahen, der ihnen vom Kiwanis-Präsidenten, Andreas Zweifel, überreicht wurde. Das Geld sei für die Einrichtung eines Dorfplatzes gedacht, der Dreh- und Angelpunkt sein soll, wo sich die Bewohner zum Gespräch und Austausch treffen könnten, erklärten sie. Sie bedankten sich bei den Gästen ganz herzlich, die mit ihrem Eintritt zu dieser sehr stilvollen und stimmigen Benefiz-Gala diese Spende ermöglicht hatten.

Der festliche Abend klang aus mit weiteren musikalischen Glanzlichtern des Christoph Walter Orchesters, der einmal mehr seine Vielfalt der Stilrichtungen und seine Klasse unter Beweis stellte. Sogar die Klänge eines Alphorns konnten genossen werden und zum Sound von Tina Turners «Simply the Best» tanzten alle im Saal.

Am Ende dankten es die Gäste dieser Benefiz-Gala den Musikern mit langanhaltendem Applaus und Standing Ovations. «Grossartig! Einmalig schön!», war mehr als einmal aus der Runde zu vernehmen.