Bergrennen Filzbach–Talalp: Edith Fetz und Emanuel Müller waren die Schnellsten

Bei idealen Bedingungen kletterten am Mittwochabend 4 Damen und 21 Herren mit ihren Rennrädern von Filzbach hinauf zur Talalp.



Die Strecke ist zwar dank der vielen Kurven abwechslungsreich, hat es ab leistungsmässig in sich. Teilgenommen haben vor allem gut trainierte Hobbyfahrer, die auch entsprechend ausgerüstet waren.

Genau wie 2018 waren Edith Fetz, Mollis, und Emanuel Müller, Basel, klar die Besten. Müller verbessert gar den Streckrekord um 22 Sekunden auf 14:27.5 Minuten. Man hatte bei seiner Fahrt das Gefühl, er fahre fast doppelt so schnell wie alle anderen. Edith Fetz war bei den Damen ein Klasse für sich, ihre Fahrzeit ist vergleichsweise sehr gut.

Der organisierende SC Mürtschen machte seine Sache wie gewohnt gut. Eine Stunde nach dem ersten Start war der gesamte Wettkampf samt Rangverkündigung bereits abgeschlossen.