Bergturnfest Braunwald: Das Wetter verdross niemand

20 Vereine aus acht Kantonen mit insgesamt 220 Turnerinnen und Turnern waren in Erwartung nach Braunwald gekommen, dass das Wetter am Bergturnfest erneut so sei wie bei der ersten Austragung im Jahr 2016. Regen, später Nebel und dazwischen etwas Sonnenschein begleiteten diesmal die Teilnehmer oben auf dem Grotzenbühl. Die Stimmung war trotzdem bestens, sei das nun draussen auf dem Wettkampfplatz oder drinnen im Trockenen.




Am Sonntag beim Brunch und der Rangverkündigung zeigte sich das Panorama von Braunwald von seiner besten Seite.

DR/MR Gondiswil/BE waren Festsieger

Die Berner gewannen überlegen vor den Glarnern MTV Mollis, MTV Netstal und DTV/TnV Näfels. Aufgefallen ist, dass das Leistungsniveau gegenüber den Vorjahren allgemein angestiegen ist, weshalb zum Teil hohe Punktzahlen erreicht wurden. Die Kategorie 35+ ist heute nicht mehr nur einfach ein Plauschwettkampf, da wird intensiv darauf vorbereitet und die zum Teil etwas älteren Teilnehmer, Damen und Herren, kamen während des Wettkampfs oft an ihre Leistungsgrenzen.

Der Teamgeist, das Miteinander und gute Stimmung innerhalb der Wettkampfgruppen waren spürbar. Die spezielle Situation hoch oben auf der Alp und die gut vorbereiteten Wettkampfanlagen trugen einiges dazu bei.

Der grosse Aufwand der Organisatoren mit ihren tüchtigen Helferinnen und Helfern und die Mithilfe der Sponsoren haben sich gelohnt.