Beschlüsse des Gemeinderates Glarus

Neubesetzung der Baukommission per 1. Mai 2020 und Anpassungen an der Organisation von Hauptabteilungen, sowie Behebung der Gefahrensituation am Butzichopf, Netstal.



Neubesetzung der Baukommission per 1. Mai 2020 

Der Gemeinderat hat beschlossen, die Baukommission für den Rest der Amtsdauer 2019-2022 – abgesehen vom Präsidium, welches von Amtes wegen der Vorsteher des Ressorts Bau und Umwelt innehat – mit verwaltungsexternen Personen zu besetzen. Maximal drei Mitarbeitende der Hauptabteilung Bau und Umwelt werden der Baukom-mission mit beratender Stimme zur Verfügung stehen. Seite 2/4 

Auf diese Weise wird in der Baukommission eine konsequente Trennung von politi-scher Führung bzw. externem Beizug von Fachwissen einerseits und beratender Un-terstützung durch die Verwaltung andererseits verwirklicht. 

Konkret hat der Gemeinderat für den Rest der Amtsdauer 2019-2022 mit Wirkung per 1. Mai 2020 die Baukommission wie folgt besetzt: 

- Gemeinderat Hans Peter Spälti, Ressortvorsteher Bau und Umwelt, Vorsitz (von Amtes wegen) 
- Rolf Blumer, Unternehmer, Glarus 
- Sarah Engler, Dipl. Innenarchitektin HF, Glarus 
- Kurt Noser, Architekt, Glarus 
- jeweils maximal drei Mitarbeitende der Hauptabteilung Bau und Umwelt wirken mit beratender Stimme mit 

Anpassungen an der Organisation von Hauptabteilungen 

Gestützt auf eine von der Geschäftsleitung vorgenommene Überprüfung der Aufbauor-ganisation hat der Gemeinderat beschlossen, die Hauptabteilung Werkhof/Forst zur Hauptabteilung Wald und Landschaft umzubenennen. 

Auf der Grundlage dieses gemeinderätlichen Entscheides hat die Geschäftsleitung da-raufhin diverse Umsetzungsentscheide gefällt. Insbesondere werden die Abteilungen Werkhof und Tiefbau neu in der Hauptabteilung Bau und Umwelt zusammengeführt. Die bisherige Abteilung Werkhof wird in "Unterhaltsdienst" umbenannt. 

Die Reorganisation der Hauptabteilungen erfolgt schrittweise ab sofort und soll im Ver-lauf des Jahres 2021 abgeschlossen sein. 

Behebung der Gefahrensituation am Butzichopf, Netstal 

Im vergangenen Jahr wurden oberhalb des Bergwanderwegs Netstal-Auerenalp beim Butzichopf ein loses Felspaket, grössere Felsrisse und loses Gesteinsmaterial ent-deckt. Hierzu tätigte die Gemeinde in Zusammenarbeit mit der kantonalen Abteilung Wald und Naturgefahren eingehende Abklärungen. Gestützt darauf gewährt der Ge-meinderat zur Behebung der Gefahrensituation (Felsräumung, Sprengung, Wegräu-mung und -instandstellung) eine Kreditüberschreitung von CHF 30'000. Der Gemein-derat rechnet mit der Wiedereröffnung des gesperrten Wanderwegabschnittes im Ver-lauf des Jahres 2020. 

Arbeitsvergabe baulicher Strassenunterhalt ausserhalb Siedlung Glarus 2020 

Der Gemeinderat vergibt den Auftrag für den baulichen Strassenunterhalt ausserhalb des Siedlungsgebiets in der Höhe von rund CHF 365'000 an die Walter Hösli Strassen-bau AG, Glarus. 

Arbeitsvergabe baulicher Strassenunterhalt innerhalb Siedlung Glarus 2020 

Der Gemeinderat vergibt den Auftrag für den baulichen Strassenunterhalt innerhalb des Siedlungsgebiets in der Höhe von rund CHF 310'000 an die Walter Hösli Strassen-bau AG, Glarus (Anteil der Gemeinde: rund CHF 280'000).