Beschlüsse der Gemeinderatssitzung Glarus Nord

Nachtrags- und Verpflichtungskredit Erneuerung Betriebssysteme Wasserversorgungen Filzbach, Obstalden und Mühlehorn. Nachtrags- und Verpflichtungskredit Sanierung Baumschule Chli Allmeind, Mollis.




Der Gemeinderat bewilligt einen Nachtrags- und Verpflichtungskredit in der Höhe von Fr. 85 000.– für die Erneuerung der Betriebssysteme der Wasserversorgungen von Filzbach, Obstalden und Mühlehorn. Mit der Erneuerung können die Betriebssysteme an die bestehenden Anlagen der Wasserversorgung Glarus Nord angeschlossen und in einem Leitsystem zusammengefasst werden. Dies erleichtert die Fernwartung und die Bedienung erheblich.

Die veralteten Systemgeräte wie Router und Alarmsysteme sind nicht digital-tauglich, sodass diese nach der Umstellung der Swisscom von analog zu digital per 30. November 2018 nicht mehr hätten betrieben werden können. Da die Umstellung schneller erfolgt als ursprünglich angedacht, enthielt das Budget 2018 keinen entsprechenden Ausgabeposten.

Nachtrags- und Verpflichtungskredit Sanierung Baumschule Chli Allmeind, Mollis

Dem Nachtrags- und Verpflichtungskredit in der Höhe von Fr. 50 '000.– für die Sanierung des Gebiets Baumschule in der Chli Allmeind, Mollis, wird zugestimmt. Das dortige Gebiet war der damaligen Betreiberin der Baumschule durch die alte Gemeinde Mollis im Baurecht abgegeben worden und fiel nach deren Konkurs in den Besitz der Gemeinde Glarus Nord. Nun wird das Areal gesäubert und saniert.

Beantwortung der Anfrage der Grünen Glarus Nord i.S. Umsetzung des Planungswertausgleichs in Glarus Nord vom 24. Mai 2018

Der Gemeinderat beantwortet die Anfrage der Grünen Glarus Nord im Sinne Umsetzung des Planungswertausgleichs in Glarus Nord, datiert vom 24. Mai 2018.