Beschlüsse der Gemeinderatssitzungen Glarus Nord

Arbeitsvergaben Sanierung und Erweiterung lintharena sgu und Wettbewerb Kreiselgestaltung Stichstrasse Näfels-Mollis, sowie Verpflichtungs- und Nachtragskredit Anbau zwei Milchzimmer, Alp Lachen, Näfels.



Der Gemeinderat vergibt verschiedene Arbeiten für die Sanierung und Erweiterung der lintharena sgu: 

Gewerk                                          Preis (inkl. MwSt.)                                Anbieter

BKP 213.2 Stahlbau                           Fr. 2 020 883.00                                        Schneider Stahlbau AG, Jona

BKP 421.1 Umgebung                        Fr. 1 171 841.25                                        Egli Jona AG, Jona

BKP 221.4 Fenster in Metall             Fr. 391 005.80                                           PS Metall AG, Netstal

BKP 281.9 Turnhallenboden            Fr. 335 021.30                                           Realsport AG, Gibloux/Felben-Wellhausen

BKP 389.1 Hubboden                         Fr. 241 151.50                                           Bafilco AG, Winterthur

BKP 277.1 Kabinentrennwände       Fr. 120 624.00                                           Cabrillant AG, Chu

BKP 258.1 Kücheneinrichtung         Fr. 108 890.10                                           Electrolux Professional AG, Sursee

 

Wahl von zwei Delegierten in den Abwasserverband Glarnerland 

Der Gemeinderat wählt Gemeinderätin Sibylle Huber, Oberurnen, sowie Alt-Gemeinderat Ruedi Schwitter, Näfels, als zusätzliche Delegierte in den Abwasserverband Glarnerland (AVG). Die seit dem 1. Januar 2020 gültigen neuen Statuten des AVG sehen für die Gemeinde Glarus Nord neu sechs (statt bisher vier) Delegierte vor. Die vier bestehenden Sitze werden durch die Delegierten Ernst Müller-Rast, Mollis, Richard Lendi, Näfels, Hans Peter Schiesser, Mollis, sowie Balthasar Zopfi, Niederurnen, besetzt. 

Wettbewerb Kreiselgestaltung Stichstrasse Näfels-Mollis 

Der Gemeinderat bewilligt die Ausschreibung eines Wettbewerbs für die Gestaltung des neuen Kreisels der Stichstrasse Näfels-Mollis. Die Kosten belaufen sich auf 5000 Franken. Die Gemeinde Glarus Nord hat mit dem Kanton Glarus vereinbart, dass die Gemeinde beim Kreiselschmuck des neuen Kreisels beim Autobahnzubringer den Lead übernimmt. 

Um Planungssicherheit zu erhalten, hat die Gemeinde entschieden, einen Wettbewerb durchzuführen. Dies unter dem Titel «Kreisel sucht Fridolin»: Der Wettbewerb richtet sich an Kunstschaffende, Gestaltende, Designerinnen und Designer aus Glarus Nord. Ziel ist, dass der Kreisel das Sujet des heiligen Fridolins, Schutzpatron und Wappenfigur als Thema haben soll. Zugelassen ist jede Darstellungsform der Baukunst, der Bildhauerei und des Kunsthandwerks. 

Weitere Informationen zur Ausschreiung des Wettbewerbs finden sich im Amtsblatt des Kantons Glarus vom 7. Mai 2020 und auf der Homepage der Gemeinde auf www.glarus-nord.ch/fridolin. 

Verpflichtungs- und Nachtragskredit Anbau zwei Milchzimmer, Alp Lachen, Näfels 

Der Gemeinderat genehmigt den Verpflichtungskredit von 244 750 Franken für den Anbau von zwei Milchzimmern auf der Alp Lachen, Näfels. Im Budget vorgesehen war ein Budgetkredit von 240 000 Franken, sodass der Gemeinderat entsprechend auch einen Nachtragskredit in der Höhe von 4750 Franken bewilligt. Auf der Alp Lachen wird durch die beiden Senten Auen und Chaltenbrünnen mit rund 54 Kühen Milchproduktion betrieben. Damit die eidgenössischen Hygienevorgaben erfüllt werden können, sind für die Kühlung und Lagerung der Milch zusätzliche Räumlichkeiten zu schaffen. Die beiden Milchzimmer werden an den bestehenden Alpställen angebaut. 

Verpflichtungs- und Nachtragskredit Sanierung Wohnräume, Alp Rauti, Näfels 

Dem Verpflichtungskredit von 165 000 Franken und dem Nachtragskredit (Budgetkredit Fr. 160 000) in der Höhe von Fr. 5000 für die Sanierung der Wohnräume auf der Alp Rauti, Näfels, wird zugestimmt. Mit der Sanierung kann der Ausbaustandard der beiden Hütten wieder auf einen zeitgemässen Stand gesetzt werden.