Beton-Chilbi Line-up 2018

Das Programm für das Gratisfestival im Skatepark steht: Portionenweise abgemischt kommt auf dem Beton-Chilbi Line-up alles an Musikrichtungen zusammen, was es in Glarus und Umgebung zu haben gibt. Start ist der Donnerstag, 9. August, mit einem Open-Air-Kino, Freitag und Samstag steht schliesslich die Chilbi-Bühne frei für Musizierende zwischen Jazz, Trashpunk, Dub und Rock.




Mit einem guten halben Jahr Vorbereitungszeit wird der Skatepark in Näfels zum dritten Mal in ein Festival umgewandelt, das Kunst, Musik und Skaten miteinander vereint. An die 40 mehrheitlich Glarnerinnen und Glarner sorgen dafür, dass auf und neben dem Beton vom 9. bis zum 12. August geskatet, getanzt und gecampt wird. Das Line-up ist seit einer Woche bekannt.

Donnerstag – Sphärisch und bildreich ins Festivalwochenende

Nach dreitägigem Jugendrummel, der dank der Chilbi-Workshops den Skatepark von Montag bis Mittwoch belebt hat, wird erst einmal heruntergefahren: Die Band Caruso Chillout Orchestra nimmt dafür Hackbrett, akustische Gitarre und ein Drumset wie ein Zauberkasten mit auf die Bühne und kreiert einen sphärisch-entspannten und interessanten Sound. Das Federkitzeln für die Ohren wird abgelöst von Noah Schiltknecht, der mit seiner anschliessenden Jonglage-Einlage Action für die Augen bietet. Beides vereint wird schliesslich im Film «Wildes Herz», der die Beton-Bühne zum Open-Air-Kino macht. Die Dokumentation zeigt den Sänger Jan Gorkow von der Rockband «Feine Sahne Fischfilet», der in seiner deutschen Heimat gegen den Rechtsrutsch kämpft.

Freitag – Jazz bis Dub und wieder zurück

Sieben verschiedene Bands aus vier verschiedenen Orten stehen am Freitag auf dem Programm – die Bühne wird warmgespielt von Jazzmin, die ihre Stimme mit Piano, Gitarre und Posaune zu einer Jazzcombo mischt. Es folgt Shoutin’ Moe, die Glarner One-Man-Trash-Rock-Band, darauf antwortet der psychedelische Sir Robin & The Longbowmen aus Dresden mit orientalischen Gitarrenklängen und Hammond-ähnlichem Orgelsound. Eine weitere Line-up-Destination liefert Coffee For The Restless aus Buchs mit vielseitigem und kreativem Rock. King Porridge folgt mit der Dämmerung und Hazer Baba mit einer Portion Dub als weitere heimische Musiker, bis das Luzerner Techno-Duo Nährwerk live mit Schlagzeug und Bass den Abend abschliesst.

Samstag – Abschluss mit Wiedersehen und Abschied

Am Samstag werden tagsdurch auf dem Beton die Skateskills gemessen – die Glarner Skatergruppe Habash Co. bewertet dabei, wer sich am besten auf dem Brett halten kann. Heilend und versöhnend wirken später am Abend die Klänge von Fionas rätoromanischen Gesang und ihrer Band aus dem Bündnerland. Der Glarner Rapper El Cambio ist dagegen wieder etwas härter unterwegs, ebenso das Rock-Duo Todesdisko, die alles das besingen, was ihnen gegen den Strich läuft. Dazu kommt auch ein internationaler Gast – Zelma Stone, ehemalige Austauschschülerin aus L.A. kehrt mit ihrer Gitarre direkt auf die Chilbi-Bühne zurück. Den Abschluss machen schliesslich nochmals Glarner: HiH, Domi Riot, Wetsch Sämf und A Dogs Revenge sorgen dafür, dass sich niemand frühzeitig ins Zelt verkriecht. Für Letztere ist der Auftritt an der Beton-Chilbi nach zehn Jahren Bandgeschichte gleich auch ihr Abschiedskonzert.