Biergenuss aus dem Glarnerland

Unter dem Label «Saagenhafts usem Glarnerland» lanciert die Adler Bräu eine neue Produktelinie.



Die Seniorengruppe «Linth59 plus» ist eine lose Gruppe von Seniorinnen und Senioren ab dem 59 Altersjahr, die jeden Monat eine Aktivität anbietet. Ungezwungen kann man an Kulturanlässen und Betriesbesichtigungen teilnehmen. Es besteht weder ein Mitgliederzwang noch eine Abgabe eines Jahresbeitrages. Die Anlässe können mit einem geringen Unkostenbeitrag besucht werden. Auskunft über Anlässe können über [email protected] eingeholt werden.

Kürzlich besuchten rund 40 Seniorinnen und Senioren die Brauerei Adler in Schwanden. Seit 1828 ist die Adler Bräu die einzige Brauerei im Glarnerland. Die Brauerei gliederte einen Getränkehandel an. Mit 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verarbeiten sie in einem typischen Kleinbrauerbetrieb 9000 Hektoliter Bier im Jahr. Die Brauerei wurde kontinuierlich ausgebaut und den neusten technischen Gegebenheiten angepasst. Der heutige Geschäftsführer Roland Oeschger und Braumeister David Siegrist erklärten den Besuchern den Brauprozess vom Rohmaterial bis zum süffigen Gerstengetränk. Um ein schmackhaftes Bier zu erreichen, benötigt der Braumeister Malz, Hopfen, Hefe und reines Wasser. Für Spezialbiere werden Zusatzrohstoffe beigegeben wie etwa Weizen, Roggen, Mais, Hafer, Dinkel, Reist und Kastanien. Nebst dem Adler Bräu werden etliche Spezialbiere gebraut. Die Besucher bemerkten Bügel-Spez, Panix-Perle, Glarner Zwickelbier, Vrenelisgärtli, Rufelihund oder Geisser. Für diese Spezialitäten werden Dörrfrüchten, Karamell- oder Zitrusnoten beigemischt, sogar Koriandersamen und Orangenschale helfen dem Braumeister zu einem Bier mit Geschmacksnuancen.

Die Senioren treffen sich am Mittwoch, 16. November 2016, im Gemeindesaal Benken. Die Autorin Madeleine Schadegg liest aus ihrem Buch.