Biogas Volley Näfels fährt umweltschonend

Am vergangenen Dienstag wurde das neue Team von Biogas Volley Näfels in der Ausstellungshalle der Garage Tondo AG Automobile in Mitlödi in einer gediegenen Feier vorgestellt. Gleichzeitig erfolgte die Übergabe von sieben äusserst umweltverträglichen, mit Biogas betriebenen SEAT, an die erste Mannschaft.




In Anwesenheit von Regierungsrätin Marianne Lienhard und zahlreichen Vertretern der verschiedenen, sehr wichtigen Sponsoren bedankte sich Präsident Martin Landolt für die Unterstützung und wünschte der neuen Mannschaft viel Erfolg in der kommenden Saison. Auch Ernst Uhler, Geschäftsführer von ENERGIE Zürichsee-Linth und langjähriger Namenssponsor, wünschte dem neuformierten Team viel Erfolg und die geplante Rückkehr auf die Erfolge vergangener Jahre.

Sieben neue SEAT, fünf neue Spieler

Im Rahmen einer kleinen Feier konnten Silvio und Cesare Tondo dem Team sieben neue SEAT-Fahrzeuge der Modelle Arona und Ibiza übergeben. Dabei handelt es sich um sogenannte CNG-Gasmodelle, also Autos, welche mit Biogas fahren können. In einem kurzen Vortrag schilderte Tim Uhler, Product-Manager Treibstoff bei ENERGIE Zürichsee-Linth, die Vorteile dieser Fahrzeuge. Anschliessend stellte Teammanager Ruedi Gygli den Trainer- und Betreuerstab sowie die Spieler im Einzelnen vor. «Erfreulich, dass im neugebildeten Team sechs Spieler aus der vergangenen Saison, darunter auch drei Einheimische, welche ihr «Handwerk» in Näfels erlernt haben, verblieben sind.» Neu übernimmt Oskar Kaczmarczyk als Trainer die erste Mannschaft und wie Gygli betonte, ist er voller Zuversicht mit diesem Team den Weg auf die Erfolgstrasse zurückzufinden.