Blaskapelle Glarnerland umrahmte den Hof-Gottesdienst in Mollis

Am Sonntag, 22. September, spielte die Blaskapelle Glarnerland am Ökumenischen Gottesdienst auf dem Hof der Familie Lütschg in Mollis auf.




Bei schönem Wetter und vor vollen Bänken gaben die Musikanten ihr Bestes. Angefangen mit der Polka «Die schöne Pragerin», welches Pfarrer Jörn Schlede kurzum in «die schöne Glarnerin» umbenannte, hatten sie die Gottesdienstbesucher auf ihrer Seite.

Mit weiteren Klängen wie «Jasmin» und «Stunden, die man nie vergisst», war die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes gelungen.

Pfarrer Jörn Schlede meinte, es sei schon zur Tradition geworden, dass die blaka am Hof-Gottesdienst aufspiele und engagierte sie zum 5. Mal, gleich fürs nächste Jahr wieder. Im Anschluss spielten die 14 Musikanten unter der Leitung von Röbi Hösli noch weitere Leckerbissen aus ihrem böhmisch-mährischen Repertoire. Wohlverdient konnten sie im Anschluss eine Grillwurst und ein kühles Bier geniessen. Herzlichen Dank an die Kath. Kirchgemeinde Weesen und die Evang. Kirchgemeinde Weesen-Amden.