Brandfälle in Näfels und Ennetbühls

Am Dienstag, 24. April, kam es in Näfels und Ennetbühls zu zwei Brandfällen. Dabei wurde niemand verletzt.




Um 20.25 Uhr wurde der Feuerwehrnotruf alarmiert, weil es vor einer Garage in Näfels brannte. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich Abfall mit ölhaltigem Material zur Oberflächenbehandlung entzündet, wodurch Holzpaletten in Brand gerieten. Das Feuer konnte noch vor Eintreffen der Feuerwehr Näfels-Mollis durch Passanten und Anwohner gelöscht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf über Zehntausend Franken.

In Ennetbühls brannte es um 23.00 Uhr aus noch ungeklärten Gründen auf der Ladebrücke eines Lieferwagens. Auf diesem war Abbruchmaterial einer Aussenisolierung geladen. Das brennende Styropormaterial konnte von der Feuerwehr Glarus rasch unter Kontrolle gebracht werden, sodass kaum Sachschaden entstand. Die Brandursache wird untersucht.

Von Feuerwehr und Polizei standen in beiden Fällen jeweils rund ein Dutzend Personen im Einsatz.